Taxifahrer angegriffen und beraubt: Polizei schnappt Verdächtigen

Mülsen - Nach einem Überfall auf einen Taxifahrer (56) in Mülsen (TAG24 berichtete) hat die Polizei nun einen Verdächtigen (21) festgenommen.

Der Verdächtige soll den Fahrer mit Pfefferspray angegriffen und ihm dann die Geldbörse geraubt haben. (Symbolbild)
Der Verdächtige soll den Fahrer mit Pfefferspray angegriffen und ihm dann die Geldbörse geraubt haben. (Symbolbild)  © 123RF (Symbolbild)

Wie die Polizei berichtet, wird dem 21-jährigen Mülsener vorgeworfen am 16. Juni kurz nach Mitternacht einen Taxifahrer mit Pfefferspray angegriffen zu. Er sprühte dem 56-Jährigen das Reizgas direkt ins Gesicht.

Als der Fahrer das Taxi stoppte, griff sich der Verdächtige die Geldbörse und haute ab.

Nach Medienberichten über den Überfall meldete sich ein weiterer Taxifahrer (36), dem am 1.Oktober 2017 etwas ähnliches passiert ist. "Er habe an jenem Sonntag gegen 20:30 Uhr einen jungen Mann von Zwickau nach Mülsen in die St. Niclaser Hauptstraße gefahren. Nach dem Anhalten am Zielort habe der Fahrgast ebenfalls Reizgas gegen ihn gesprüht und das Geld des Taxifahrers haben wollen", teilte die Polizei mit.

Der 36-Jährige konnte das Pfefferspray teilweise abwehren, so dass der Täter ohne Beute flüchtete.

Der 21-jährige Tatverdächtige wurde am Donnerstag einem Richter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Dem mutmaßlichen Räuber droht eine Strafe von mindestens fünf Jahren. Die Ermittlungen dauern an.

Titelfoto: 123RF (Symbolbild)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0