Rap statt Gospel: Rebecca und Dyaa sind Zwickaus neue Superstars

Zwickau - Crossover-Sieg bei Zwickaus Superstar: Erstmals hatte bei der von MOPO und TAG24 unterstützten Castingshow ein Duo die Nase vorn.

Trotz Konkurrenz ein tolles Team: die Kandidaten für Zwickaus Superstar 2018. Auf der Bühne rockten sie gemeinsam mit der Band Rock Ambulance. Gewonnen haben Dyaa Kassomma (4.v.l.) und Rebecca Klukas (5.v.l.)
Trotz Konkurrenz ein tolles Team: die Kandidaten für Zwickaus Superstar 2018. Auf der Bühne rockten sie gemeinsam mit der Band Rock Ambulance. Gewonnen haben Dyaa Kassomma (4.v.l.) und Rebecca Klukas (5.v.l.)  © Sven Gleisberg

Rebecca Klukas (58) und ihr Gesangspartner Dyaa Kassoma (24) rappten sich in zwei Durchgängen vor einem restlos begeisterten Publikum zum Sieg. Die fünf Mitbewerber blieben ohne Chance.

"Rebecca und Dyaa waren der absolute Wahnsinn", staunte selbst Superstar-Macher Christopher "Smaxiz" Kühn (28) über die Performance der beiden so unterschiedlichen Partner.

Die in Altenburg lebende und in Zwickau arbeitende Klukas ist musikalisch eigentlich ganz woanders zu Hause. In ihrer Heimat leitet sie einen Gospelchor. "Mein Sohn hört Rap, daher kam ich damit auch zwangsläufig in Berührung", erklärte sie ihren Sinneswandel.

Und der kam sowohl bei den mehr als 1000 Zuschauern vor der Bühne in der Peter-Breuer-Straße als auch bei der dreiköpfigen Jury um Kühn total super an.

Zwickau feiert in diesem Jahr seinen 900. Geburtstag. Der absolute Partyhöhepunkt war dabei das viertägige Stadtfest, das sich wieder als absoluter Zuschauermagnet entpuppte.
Zwickau feiert in diesem Jahr seinen 900. Geburtstag. Der absolute Partyhöhepunkt war dabei das viertägige Stadtfest, das sich wieder als absoluter Zuschauermagnet entpuppte.  © Sven Gleisberg

Titelfoto: Sven Gleisberg