Auf diese Gegner treffen FSV & CFC im Sachsenpokal-Viertelfinale

Leipzig/Chemnitz/Zwickau - Drittligist FSV Zwickau und Regionalligist Chemnitzer FC gehen sich im Landespokal vorerst weiterhin aus dem Weg.

Der CFC zog ins Landespokal-Viertelfinale ein.
Der CFC zog ins Landespokal-Viertelfinale ein.  © Picture Point/K. Dölitzsch

Bei der heutigen Viertelfinalauslosung erwischten die "Schwäne" mit Landesligist SV Einheit Kamenz ein vergleichsweise einfaches Los. Die Himmelblauen treffen unterdessen auf Ligakonkurrent Bischofswerdaer FV.

"Ich bin froh, dass wir zuhause spielen werden. Natürlich ist es unser erklärtes Ziel ins Halbfinale einzuziehen", unterstreicht CFC-Coach David Bergner die Ambitionen seiner Elf. In Zwickau zeigt man sich ähnlich selbstbewusst.

"Wir nehmen die Favoritenrolle gegen Kamenz gerne an und werden alles daran setzen auch diese Aufgabe mit einem seriösen Auftritt zu lösen", meint FSV-Sportdirektor David Wagner.

In den weiteren Viertelfinalpaarungen stehen sich Dresden Laubegast und Budissa Bautzen sowie die Gewinner der Partien Fortuna Trebendorf gegen Chemie Leipzig und VfB Auerbach gegen Lok Leipzig gegenüber.

Angesetzt ist das Viertelfinale für den 17./18. November 2018. Als Nachholspieltage bzw. Ausweichtermine hat der Spielausschuss den 21. November und den 15./16. Dezember verankert.

Auch der FSV hat Grund zum Jubeln: Sie ereichten das Viertelfinale des Sachsenpokals.
Auch der FSV hat Grund zum Jubeln: Sie ereichten das Viertelfinale des Sachsenpokals.  © Picture Point/Gabor Krieg

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0