Tränen und Wut! Dieser Heiratsantrag geht komplett in die Hose

TOP

Leipziger Zoo reagiert: Mini-Hirsche werden nicht getötet!

NEU

Mehrere Kunden verletzt: IKEA ruft diesen Strandstuhl zurück

NEU

Betrunkener flüchtet 50 Kilometer auf der Autobahn vor Polizei

NEU

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

8.939
Anzeige
6.230

VW-Krise: Sachsens Autobranche bangt um Zukunft

Ab morgen trifft sich die Branche zum großen Jahreskongress in Zwickau: Müssen die Angestellten um ihre Jobs bangen? 
Volkswagen in Sachsen: Züge mit Neufahrzeugen stehen  vor dem VW-Werk in Zwickau.
Volkswagen in Sachsen: Züge mit Neufahrzeugen stehen  vor dem VW-Werk in Zwickau.

Leipzig/Zwickau - Im Autoland Sachsen geht die Angst um. Die Angst vor den Auswirkungen der VW-Krise. Die Angst vor der Energiewende. Ab Dienstag trifft sich die Branche zum großen Jahreskongress in Zwickau.

Die Automobilindustrie ist das Rückgrat der sächsischen Wirtschaft. Etwa 635.000 Fahrzeuge produzierten VW, Porsche und BMW hier im vergangenen Jahr. 

Rund 750 Zulieferfirmen arbeiten im Freistaat den Autowerken zu. Insgesamt 81.000 Sachsen verdienen in der Branche ihre Brötchen.

Ob das so bleibt, ist ungewiss. „Die Stimmung in der Zulieferbranche ist gedrückt, da man im Moment nicht sagen kann, wo es hinläuft“, beschreibt Ronald Gerschewski vom Sonderfahrzeugbauer Indikar aus Wilkau-Haßlau die Situation. 

Ronald Gerschewski vom Sonderfahrzeugbauer Indikar aus Wilkau-Haßlau.
Ronald Gerschewski vom Sonderfahrzeugbauer Indikar aus Wilkau-Haßlau.

Vor allem die VW-Krise verschafft den Sachsen schlaflose Nächte. Um die drohenden Milliardenstrafen nach dem Abgas-Skandal zu schultern, stehe VW bei der Entwicklung auf der Bremse, so Gerschewski.

Laut einer Umfrage des Netzwerks Automobilzulieferer (AMZ) meldete im Frühjahr bereits jeder vierte sächsische Zulieferer Umsatzeinbußen. Die Verunsicherung wachse stark, weiß AMZ-Manager Dirk Vogel. Das Netzwerk rechnet mit einem Rückgang der Entwicklungsaufträge von 20 bis 30 Prozent.

Was den Freistaat aber viel unmittelbarer treffen wird, ist das Bekenntnis von VW zur Elektromobilität. Bis 2025 soll jeder vierte VW-Neuwagen ein Stromer sein. „Neue Antriebe bedeuten, dass wir keine klassischen Motoren mehr brauchen“, sagt Vogel. Dabei hängen in Sachsen 18.000 Jobs am Otto-Motor. Nun seien innovative Ideen gefragt, so Vogel.

Allerdings ist Sachsens Automobilbranche durch Mittelständler geprägt. Vogel: „Viele sind nicht so finanzstark und stehen schnell mit dem Rücken an der Wand, wenn sich Entwicklungskosten nicht amortisieren lassen.“

Auch Jens Schmitt, Chef des Maschinenbauers Sasit, sieht für Sachsens Zulieferer schwarz: Der Automobilmarkt sei bislang kein Innovationsmarkt, sagt er. Viele Firmen seien reine Dienstleister, die nur die vom Hersteller vorgegebenen Ideen umsetzten. Ein hoher Anteil könnte die Folgen der Krise daher nicht überstehen.

Ein Mitarbeiter von Volkswagen Sachsenkontrolliert einen Golf VII in der Endmontage.
Ein Mitarbeiter von Volkswagen Sachsenkontrolliert einen Golf VII in der Endmontage.

Fotos: DPA

Neun Kinder von drei Frauen: Mel Gibson schon wieder Papa

NEU

Ratte wird an Armen und Beinen gefesselt, weil sie geklaut hat

NEU

Nanu, ist das nicht Honey da im Werbespot?

14.270
Anzeige

Dieser Ostwestfale wird neuer ZDF-Sportchef

NEU

Ist das die coolste Feuerwehr der Welt?

NEU

Twitter-Panne: Polizei landet unfreiwillig Hit im Netz

NEU

Während der Sendung: Kandidat packt verrücktes Familiengeheimnis aus

6.676

Gegen Gewalt von Männern! Neuer Info-Flyer für geflüchtete Frauen

1.393

Riesiger Seelöwe macht Nickerchen auf Autodach

1.488

Zug stößt mit Lkw zusammen: Mehrere Verletzte

2.760

BKA warnt vor möglichen Terror-Anschlägen mit Chemikalien

3.654

Experten: Autofahrer über 75 sollen regelmäßig zum Check

2.247

Wie kommen die Dschungelstars ohne ihre Luxusgüter klar?

4.285

Rückruf! Dieses Kaufland-Produkt könnte richtig gefährlich werden

4.926

Bernie Ecclestone abgesetzt! Formel 1-Boss ist jetzt "einfach weg"

3.651

Fünf Tage gefangen! Drei Welpen aus Lawinen-Hotel gerettet

2.932

Männer vergewaltigen Frau und streamen Tat live bei Facebook

15.662

Mann verliert Führerschein nach Segway-Tour

2.958

Frau will vögelndes Paar in U-Bahn stoppen und wird angegriffen

8.643

Trump macht ernst: USA ziehen sich aus TPP zurück!

7.461

Berliner Verkehrsbetriebe bieten Donald Trump Job an

2.653

Ermittlungen gegen Polizisten wegen Reichsbürger-Schüssen

2.771

Horrorunfall: Mitfahrer von Leitplanke durchbohrt

10.847

Vorwürfe von Juristen: Hat Trump schon jetzt die Verfassung verletzt?

3.856

Leipziger Zoo verfüttert seine Mini-Hirsche an Raubtiere

12.629

Diese App bewahrt euch vor peinlichen Situationen

1.665

Frau fällt sieben Meter aus Lift und landet auf fahrendem Auto

8.921

Rod Stewart total betrunken bei schottischer Pokal-Auslosung

3.495

Zockt Til Schweiger seine Gäste mit Leitungswasser ab?

12.630

Britischer Panzer reißt Ladefläche von Sattelzug auf

4.072

Bei vier Grad: Top-Model geht in Unterwäsche Gassi

3.782

Uni rechnet vor: Bayern Meister, Leipzig in der Champions League

1.333

Linksradikale bekennen sich zu Steinhagel auf Polizeiautos

3.104

Bundesvorstand entscheidet: Höcke bleibt in der AfD!

1.831

Leiche gefunden! Wurde 41-jährige von ihrem Freund erstochen?

4.634

Bei der Abrechnung: Gastronom findet Zwei-Euro-Münze mit Nazi-Symbolen

11.101

Kate Hudson und Brad Pitt? Jetzt plaudert der Bruder

6.732

Camp-Enthüllungen: Jetzt packt Sarah Joelle aus

16.523

Mega-Talent! BVB schnappt sich den neuen Ibrahimovic

1.781

Comedian Harry G. rechnet mit der Bahn ab, aber die antwortet genial

6.155

Honeys Hals-Gate! User amüsieren sich im Netz

4.991

Teurer Flitzer: Justin Biebers eisblauer Ferrari versteigert

2.664

"Zu viel Gekreische": Daniel Hartwich hat keine Lust auf den roten Teppich

1.437