Stadt nimmt Banner der "Identitären Bewegung" am "Monument" in Drsden ab

TOP
Update

So rührend verabschiedet sich Ross Antony von seinem Vater

NEU

Bewaffneter Faschingsfan löst Polizeieinsatz am Bahnhof aus

NEU

Ist bei der Sendung "Vermisst" alles nur gespielt?

NEU

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

7.524
Anzeige
6.261

VW-Krise: Sachsens Autobranche bangt um Zukunft

Ab morgen trifft sich die Branche zum großen Jahreskongress in Zwickau: Müssen die Angestellten um ihre Jobs bangen? 
Volkswagen in Sachsen: Züge mit Neufahrzeugen stehen  vor dem VW-Werk in Zwickau.
Volkswagen in Sachsen: Züge mit Neufahrzeugen stehen  vor dem VW-Werk in Zwickau.

Leipzig/Zwickau - Im Autoland Sachsen geht die Angst um. Die Angst vor den Auswirkungen der VW-Krise. Die Angst vor der Energiewende. Ab Dienstag trifft sich die Branche zum großen Jahreskongress in Zwickau.

Die Automobilindustrie ist das Rückgrat der sächsischen Wirtschaft. Etwa 635.000 Fahrzeuge produzierten VW, Porsche und BMW hier im vergangenen Jahr. 

Rund 750 Zulieferfirmen arbeiten im Freistaat den Autowerken zu. Insgesamt 81.000 Sachsen verdienen in der Branche ihre Brötchen.

Ob das so bleibt, ist ungewiss. „Die Stimmung in der Zulieferbranche ist gedrückt, da man im Moment nicht sagen kann, wo es hinläuft“, beschreibt Ronald Gerschewski vom Sonderfahrzeugbauer Indikar aus Wilkau-Haßlau die Situation. 

Ronald Gerschewski vom Sonderfahrzeugbauer Indikar aus Wilkau-Haßlau.
Ronald Gerschewski vom Sonderfahrzeugbauer Indikar aus Wilkau-Haßlau.

Vor allem die VW-Krise verschafft den Sachsen schlaflose Nächte. Um die drohenden Milliardenstrafen nach dem Abgas-Skandal zu schultern, stehe VW bei der Entwicklung auf der Bremse, so Gerschewski.

Laut einer Umfrage des Netzwerks Automobilzulieferer (AMZ) meldete im Frühjahr bereits jeder vierte sächsische Zulieferer Umsatzeinbußen. Die Verunsicherung wachse stark, weiß AMZ-Manager Dirk Vogel. Das Netzwerk rechnet mit einem Rückgang der Entwicklungsaufträge von 20 bis 30 Prozent.

Was den Freistaat aber viel unmittelbarer treffen wird, ist das Bekenntnis von VW zur Elektromobilität. Bis 2025 soll jeder vierte VW-Neuwagen ein Stromer sein. „Neue Antriebe bedeuten, dass wir keine klassischen Motoren mehr brauchen“, sagt Vogel. Dabei hängen in Sachsen 18.000 Jobs am Otto-Motor. Nun seien innovative Ideen gefragt, so Vogel.

Allerdings ist Sachsens Automobilbranche durch Mittelständler geprägt. Vogel: „Viele sind nicht so finanzstark und stehen schnell mit dem Rücken an der Wand, wenn sich Entwicklungskosten nicht amortisieren lassen.“

Auch Jens Schmitt, Chef des Maschinenbauers Sasit, sieht für Sachsens Zulieferer schwarz: Der Automobilmarkt sei bislang kein Innovationsmarkt, sagt er. Viele Firmen seien reine Dienstleister, die nur die vom Hersteller vorgegebenen Ideen umsetzten. Ein hoher Anteil könnte die Folgen der Krise daher nicht überstehen.

Ein Mitarbeiter von Volkswagen Sachsenkontrolliert einen Golf VII in der Endmontage.
Ein Mitarbeiter von Volkswagen Sachsenkontrolliert einen Golf VII in der Endmontage.

Fotos: DPA

Aus dem Tiefschlaf ins Gefängnis: Polizei verhaftet 29-jährigen im Zug nach Halle

NEU

Dieses Bild von Burger King entlarvt einen Fremdgeher

NEU

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

7.649
Anzeige

Ist das der langweiligste Weltrekord aller Zeiten?

NEU

Das bedeutet die Zahl 57 auf der Ketchup-Flasche

NEU

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

4.447
Anzeige

Flüchtlinge aus Afrika: Elf Verletzte bei Massenansturm auf Europa

NEU

Mazda kracht in Rathaus und wird zerfetzt

7.791

Wieder nichts! Micaela Schäfer stinksauer auf ihren Freund

6.034

Darum ist dieser Lkw-Fahrer ein wahrer Held!

3.046

Handys von Asylbewerbern sollen ausspioniert werden

1.562

Deutscher Internet-Betrüger Kim Dotcom wird in die USA ausgeliefert

4.881

Polizei erschießt mutmaßlichen Einbrecher

5.699

Flugzeug stürzt im Nebel ab und bricht auseinander

2.973

Wie lange hält der Staudamm von Oroville noch?

10.733

15.000-Volt-Leitung stürzt am Hamburger Hauptbahnhof auf ICE

4.119
Update

Sturz von Faschingswagen! 29-Jähriger schwer verletzt

3.732

Sky stichelt gegen Ostwestfalen: Spottet der Sender über Bielefeld?

3.842

Diese 10 Fragen und Antworten bereiten Euch auf die Pflege vor

3.710

Jetzt muss sie hinter Gitter! Lehrerin prahlt in TV-Show von Sex mit Schüler

6.754

31-Jähriger meldet nach Suff-Fahrt Auto als gestohlen

2.721

Schrecklicher Gestank: Frau wird nach sieben Monaten gerettet

24.926

So 'n Fasching! So wird der "Tatort"

2.029

Glühender Feuerball rast auf Erde zu

10.076

Chilenischer Tomatenkrieg ausgebrochen!

2.199

Opel-Übernahme: Noch keine schriftlichen Zusagen der Franzosen

1.407

TV-Hammer: Spielen Ronaldo und Jolie bald in einer Serie mit?

1.149

Mutter findet beide Söhne tot in Wohnung des Vaters

17.094

Vor den Augen seiner Tochter! Vater schießt sich in den Hals

7.869

Von Drogen überflutet! Massen-Überdosis auf Musikfestival

7.975

Trump erfindet Terroranschlag in Schweden

4.823

Mann zwingt Güterzug zum Halten und will dann mitfahren

3.117

Unfassbar: Mutter stillt Baby mit 1,8 Promille im Blut

8.153

Fünftes WM-Gold: Dahlmeier schreibt Biathlon-Geschichte

2.143

Oma rast mit Vollgas durch die Waschanlage: 90.000 Euro Schaden

7.775

Kill-Bill-Plakat! So kämpft eine Frau ums Bürgermeister-Amt

2.647

Hund mit Auto Gassi geführt: So viel muss der Halter blechen!

5.497

15-Jährigem droht Unfruchtbarkeit! Krankenkasse will nicht zahlen

9.687

Schlagerstar Anna-Maria hat ein Problem mit ihren Hunden

3.716

Bein von U-Bahn abgerissen: Verursacher wieder auf freiem Fuß

4.740

Chantal ist wieder da! Vermisste aus Berlin unverletzt gefunden

7.295
Update

Großdemo: 160.000 Menschen wollen mehr Flüchtlinge im eigenen Land

8.391