"Blaadsch" ist das Wort des Jahres

Das beliebteste Wort der Sachsen ist "Blaadsch" (ugs. für einen ungeschickten Menschen).
Das beliebteste Wort der Sachsen ist "Blaadsch" (ugs. für einen ungeschickten Menschen).

Dresden - Am Sonnabend wurden im Schauspielhaus Dresden wieder die sächsischen Worte des Jahres gewählt.

Per Abstimmung im Internet konnte aus zehn Vorschlägen gewählt werden. In diesem Jahr war das beliebteste Wort "Blaadsch" - der Ausdruck der Sachsen für einen ungeschickten Menschen.

"Dämse" - das schönste Wort des Jahres 2015 - bezeichnet nicht etwa den Fluss Themse in sächsischer Aussprache, sondern Hitze und Schwüle.

"Eiforbibbsch" wurde zum "bedrohten Wort des Jahres" erkoren und lässt sich nicht wortwörtlich übersetzen.

Vielmehr handelt es sich um einen ursächsischen Ausdruck des Erstaunens, der heute kaum noch im Alltag verwendet wird.

Das "Sächsische Wort des Jahres" wird seit 2008 gekürt. Mit mehr als 8000 Zuschriften erreichten die Jury in diesem Jahr so viele Vorschläge wie noch nie, hieß es.

Ausrichter der Aktion sind die Ilse-Bähnert-Stiftung des Schauspielers Tom Pauls, die "Sächsische Zeitung" und MDR Sachsen.

Fotos: imago


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0