"Ihr seid alle verdammt widerlich": Pink attackiert ihre Fans

Los Angeles - Eigentlich veröffentlichte Pink (39) nur ein Foto von sich und ihren Kindern aus dem Urlaub auf Instagram. Ihren Fans ging das aber gehörig gegen den Strich und es hagelte jede Menge Kritik. Der Grund: Ihr kleiner Sohn trug auf dem Schnappschuss keine Badehose.

Popstar Pink (39).
Popstar Pink (39).  © Brendon Thorne/AAP/dpa

Deshalb schwärzte die Sängerin die intime Stelle - doch offenbar reichte das den Followern nicht. Sie attackierten den Popstar, beschimpften ihn mit üblen Beleidigungen. Viele diskutierten in den Kommentaren darüber, ob es in Ordnung sei, den Zweijährigen halbnackt zu zeigen.

Andere unterstellten der 39-Jährigen, dass sie ihr Kind sogar beschneiden ließ. Das ging Pink zu weit. Nach dem ganzen Shitstorm deaktivierte sie aus Wut die Kommentarfunktion und meldete sich dann selbst zu Wort.

In die Bildbeschreibung schrieb sie dann: "Irgendetwas stimmt mit vielen von euch nicht. Ihr regt euch über den Penis meines Babys auf? Über Beschneidung? Ist das euer Ernst?"

Dann erklärt sie weiter: "Wie jede normale Mutter am Strand habe ich nicht bemerkt, dass er seine Badewindel ausgezogen hat. Ich habe alle Kommentare gelöscht, weil ihr alle verdammt widerlich seid."

Die Sängerin kann die Negativität einiger Nutzer überhaupt nicht nachvollziehen. Durch die weitestgehende Anonymität in den Sozialen Medien würden Menschen ihren Anstand verlieren, kritisiert der Popstar.

Zum Schluss des Beitrags scherzt sie mit ernsthaftem Unterton: "Hier ist ein Bild des Pelikans, den wir offensichtlich stundenlang missbraucht haben, bevor der Penis meines Babys in seinem Gesicht baumelte."

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0