Wenn Passagiere toben: So oft fallen Flüge an deutschen Airports aus Top "Tatort"-Star arbeitet tatsächlich hinter Gittern Top Gericht entscheidet: Müssen wir wirklich alle Rundfunk-Beitrag zahlen? Top GZSZ-Abschied nach 5 Jahren: Überraschungsbesuch für Anni Top Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 53.835 Anzeige
1.800

Anwohner in Angst: Weiteres Paar mit Nowitschok vergiftet

Neue Nowitschok-Vergiftung in Südengland

Vier Monate nach dem ersten Anschlag gibt es im Süden Englands nun einen weiteren Vorfall. Die Anwohner sind verunsichert.

Salisbury - Vier Monate nach dem Anschlag auf die Skripals in Südengland sind dort wieder ein Mann und eine Frau durch den Kampfstoff Nowitschok vergiftet worden. Das teilte Scotland Yard am späten Mittwochabend mit.

Ein Polizist steht vor dem John Baker House, wo Ermittlungen stattfinden, nachdem ein Pärchen in einem Nachbarort, Amesbury, dem Kampfstoff Nowitschok ausgesetzt wurden.
Ein Polizist steht vor dem John Baker House, wo Ermittlungen stattfinden, nachdem ein Pärchen in einem Nachbarort, Amesbury, dem Kampfstoff Nowitschok ausgesetzt wurden.

Das britische Paar liegt lebensbedrohlich erkrankt in derselben Klinik der Stadt Salisbury wie damals der ehemalige russische Doppelagent Sergej Skripal (67) und seine Tochter Julia (33).

Bei den Opfern handelt es sich nach Polizeiangaben um einen 45-Jährigen und eine 44-Jährige aus der Region. Zunächst sei die Frau am Samstag kollabiert, später mussten die Ärzte auch den Mann ins Krankenhaus bringen. Der Sicherheitsrat der Regierung, das sogenannte Cobra-Komitee, tritt am Donnerstag zu einer Krisensitzung zusammen.

Es sei unklar, ob das Paar absichtlich als Ziel ausgewählt wurde, erklärte Neil Basu von Scotland Yard am Abend vor Journalisten. Wissenschaftler müssten auch klären, ob das Gift mit der Substanz identisch sei, die bei den Skripals verwendet worden war. Unter dem Begriff Nowitschok läuft eine ganze Gruppe eines bestimmten Nervengifts.

Britische Medien hatten bereits spekuliert, dass das Paar möglicherweise unabsichtlich mit dem Gift in Berührung gekommen sein könnte, das beim Anschlag auf die Skripals verwendet worden war.

Im März waren Teile der Innenstadt von Salisbury abgeriegelt worden, nachdem die Skripals mit dem Kampfstoff vergiftet worden waren. Sie saßen bewusstlos auf einer Parkbank. Großbritannien bezichtigte Russland, als Drahtzieher hinter der Tat zu stehen. Nowitschok war in der früheren Sowjetunion hergestellt worden.

Neil Basu (r), Leiter der britischen Terrorismusbekämpfung, und Sally Davies, Gesundheitsbeauftragte, geben eine Pressekonferenz vor dem New Scotland Yard.
Neil Basu (r), Leiter der britischen Terrorismusbekämpfung, und Sally Davies, Gesundheitsbeauftragte, geben eine Pressekonferenz vor dem New Scotland Yard.

Das Attentat auf die Skripals löste eine schwere internationale Krise aus. Zahlreiche westliche Staaten, auch Deutschland, wiesen Dutzende russische Diplomaten aus. Moskau reagierte mit ähnlichen Maßnahmen. Die Skripals leben inzwischen an einem unbekannten Ort.

Nach dem jüngsten Vorfall wurden einige Bereiche in Salisbury und in dem Wohnort des Paares, dem rund 13 Kilometer weiter nördlich gelegenen Amesbury, vorsichtshalber abgesperrt. Bewohner des Ortes reagierten verunsichert und forderten mehr Informationen von den Behörden. Die Gesundheitsbehörde ging zunächst nicht von einer "bedeutenden Gesundheitsgefährdung" für die Öffentlichkeit aus.

Das Paar soll unter anderem eine Veranstaltung in einer Kirche besucht haben, bevor es am Samstag erkrankte. Die Beamten waren zunächst davon ausgegangen, dass die beiden möglicherweise verunreinigtes Heroin oder Crack-Kokain eingenommen haben könnten und sich daher im kritischen Zustand befinden.

Das Forschungslabor für Chemiewaffen im nahe gelegenen Porton Down wurde mit den Untersuchungen befasst. Dort war auch das Nervengift Nowitschok im Fall Skripal identifiziert worden. Unabhängige Untersuchungen der Organisation für ein Verbot der Chemiewaffen (OPCW) bestätigten damals das Ergebnis.

Fotos: Rod Minchin/PA Wire/dpa, John Stillwell/PA Wire/dpa

So grausam: Besitzer bindet Hund Stein um Hals und schmeißt ihn ins Wasser Top Laster-Fahrer kippt Müll auf Straße und handelt damit genau richtig Top
Letztes Unternehmen gibt auf: Jetzt fährt nachts kein Taxi mehr Neu A40-Brücke über den Rhein bei Duisburg fünf Tage Richtung Venlo dicht! Neu
Mehrere Tote: Flieger stoßen zusammen und stürzen in Sumpfgebiet Neu Sollten Lehrer an Problemschulen Extraprämien erhalten? Neu Liebesflaute bei Beatrice Egli: Warum sie einfach keinen Freund findet Neu Mann vergewaltigt Ex im Auto und filmt es: Unfassbar, wer noch dabei war Neu Gefährlicher Virus! Wie Mäuse uns krank machen Neu "Mit ihrem Ex-Freund geschlafen": Wieder Mega-Zoff zwischen Ex-"GNTM"-Kandidatinnen Neu Nervige Insekten: So macht Ihr diesen Ameisen die Fliege Neu Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 9.128 Anzeige Verkehrsamt-Mitarbeiterin soll Autos auf Knopfdruck "verjüngt" haben Neu So witzig kontern die Berliner Verkehrsbetriebe das weltberühmte Londoner Deo-Bahnen-Plakat Neu Streit eskaliert: Mein Nachbar schnitt mir das halbe Ohr ab Neu Sie wollten Flüchtlingen helfen: Jetzt stehen Bürger in NRW vor dem Ruin Neu Mit dieser Verischerung musst Du Dich nicht mehr um Sportverletzungen sorgen Anzeige Exklusiv! Sophia Thomallas Tätowierer verrät, wann das "Helene"-Tattoo kommt Neu Schwerer Crash zwischen drei Lkw auf A3: Fahrer eingeklemmt 3.762 Schock-Fund: Passant sieht Leiche auf dem Main treiben 3.306 Traumduo wieder vereint? Dieser Star steht vor der Rückkehr zu Ronaldos Juve! 3.072 So will Cottbus das Leben für Ausländer einfacher machen 3.472 Rätselhafter Tod: Fotograf (27) stirbt in Gefängnis! 5.579 Rollt dieser tierische Schnappschuss die Suche nach verschollenem Wolf wieder auf? 2.174 Jugendlicher taucht nach Sprung von Badeinsel nicht mehr auf 818 Warum gibt es jetzt so viel Helene-Fischer-Bashing? 5.458 Darum ist Alkohol bei Hitze so gefährlich 1.833 Sachsens Fußballpräsident kritisiert DFB und Löw! 2.967 Unbekannter spickt Klettergerüst auf Spielplatz mit scharfen Klingen 393 Horror-Unfall! Motorradfahrer kracht in Transporter und verliert sein Bein 2.080 Drama in Mülheim: Brachte die Mutter ihre beiden Töchter um? 3.924 Heftiger Crash auf B294: Mindestens ein Toter! 404 Englische Touristen feiern friedlich, dann setzt es Schläge und Tritte 2.394 Mann läuft 32 Kilometer zu neuem Job: Die Reaktion seines Chefs hätte er wohl nie erahnt 19.316 Frau beißt Nachbarin die halbe Nase ab: Dann wird es richtig ekelhaft 8.628 Besonderer Gast: Angela Merkel besucht Kölner Caritas 384 Wer hat sie gesehen? Hilflose Rentnerin Regine verschwunden! 409 Horror-Crash auf Landesstraße: Zwei Lkw krachen zusammen 341 Leonard Freier: Ausgerechnet die Hochzeitsnacht ging schief 2.366 Lkw rammt Arbeitsbühne: Arbeiter eingeklemmt und schwer verletzt 189 Halle-MUH-ja! Polizei erweckt totgeglaubte Kuh 1.280 Rockerprozess endet mit Klatsche für die Anklage 760 Vor den Augen seiner Kinder: Vater beim Joggen angeschossen 2.286 Im Video: Flammeninferno bedroht Dorf bei Leipzig 36.850 Update Diese Entdeckung lässt den Polizisten "das Blut in den Adern gefrieren" 5.261 Schrecklich! Polizei entdeckt Rudel Hunde in erbärmlichen Zustand 2.170 Trunkenbold mit irrem Alkoholpegel attackiert Bahn-Mitarbeiter 348 Mann masturbiert ungeniert im Park vor kleinen Kindern 533 Amtlich: Asylbewerber müssen ärztliche Behandlung nicht selbst zahlen 5.793 29-Jähriger seit Samstag vermisst: Wer hat Gharib F. gesehen? 2.229