Kein Bock auf Stau! Laster fährt rückwärts über sächsische Autobahn

Weil ein Brummi-Fahrer dem Stau entgehen wollte, legte er den Rückwärtsgang ein.
Weil ein Brummi-Fahrer dem Stau entgehen wollte, legte er den Rückwärtsgang ein.  © dpa (Symbolbild)

Bautzen - Am Montagvormittag stand der Verkehr auf der BAB 4 Richtung Dresden. Grund genug für einen Lkw-Fahrer, den Rückwärtsgang einzulegen.

Einer Mitteilung der Polizei Görlitz zufolge versuchte der 27-jährige Fernfahrer nahe der Anschlussstelle Salzenforst die Autobahn zu verlassen, um sich die Standzeit im Stau zu ersparen.

Das Rückwärtsfahren war jedoch keine gute Idee.

Bei dem verbotenen Manöver stieß das Fahrzeug mit einem Peugeot zusammen und schob das Auto mehrere Meter zurück. Es entstand Sachschaden von etwa 1000 Euro.

Der 60 Jahre alte Peugeot-Fahrer wurde zum Glück nicht verletzt.

Die Polizei hat die Ermittlungen gegen den Fahrer des Trucks wegen Gefährdung des Straßenverkehrs aufgenommen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0