Geheim-Infos enthüllt: Diese neue WhatsApp-Funktion wartet auf Euch!

Top

Sie gingen baden und kehrten nie wieder! Deutsche Urlauber sterben auf Teneriffa

Top

Dieses Eis bringt wirklich jede Frau zum stöhnen!

14.214
Anzeige

Schlimm! So hoch ist die Armut in der EU

Top
5.788

Hand in Hand! Samstag geht Dresden wieder auf die Straße

Dresden - Sonnabend ist schon wieder Großdemo-Tag! An diesem 13. Februar gedenkt Dresden der Zerstörung der Stadt 1945 und aller Opfer im Zweiten Weltkrieg. Das sichtbarste Zeichen wird die Menschenkette rund um die Altstadt sein - eine Tradition, die die Dresdner seit Jahren pflegen.
Die Menschenkette in Dresden erinnert jährlich am 13. Februar an die Zerstörung der Stadt im Zweiten Weltkrieg.
Die Menschenkette in Dresden erinnert jährlich am 13. Februar an die Zerstörung der Stadt im Zweiten Weltkrieg.

Von Dominik Brüggemann und Tom Schmidtgen

Dresden - Sonnabend ist schon wieder Großdemo-Tag! An diesem 13. Februar gedenkt Dresden der Zerstörung der Stadt 1945 und aller Opfer im Zweiten Weltkrieg. Das sichtbarste Zeichen wird die Menschenkette rund um die Altstadt sein - eine Tradition, die die Dresdner seit Jahren pflegen.

Am Montag rief Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert (44, FDP) zur Teilnahme an der Menschenkette der AG 13. Februar auf: „Ich hoffe, dass sich viele Dresdner gemeinschaftlich und aktiv in die Menschenkette einreihen werden.“

Durch eine kleine Routenänderung zeigt die Kette in diesem Jahr besonders deutlich, dass sie nicht nur erinnert, sondern auch ein politisches Zeichen für Menschlichkeit, Toleranz, Frieden und Freiheit ist: Sie verläuft erstmals mitten über den Theaterplatz, dem regelmäßigen Versammlungsplatz des asyl- und islamfeindlichen PEGIDA-Bündnisses.

Festes Ritual: stilles Gedenken an der Frauenkirche.
Festes Ritual: stilles Gedenken an der Frauenkirche.

Rund 10.000 Menschen hielten sich in den letzten Jahren regelmäßig um 18 Uhr an den Händen, schlossen für fünf Minuten eine Kette. Im vergangenen Jahr nahm auch Bundespräsident Joachim Gauck (76) an der Gedenkfeier zum 13. Februar teil und schloss sich ebenfalls der Kette an.

Das Bündnis „Nazifrei - Dresden stellt sich quer“ organisiert am Sonnabend den „Mahngang Täterspuren“. Dabei erinnern die Veranstalter an die Gräueltaten des Nazi-Regimes in Dresden. Sie zeigen Orte, Machenschaften und Auswirkungen von Dresdnern auf.

Beginn des Mahngangs ist um 14 Uhr vor der HTW Dresden (Friedrich-List-Platz). Angezeigte Demonstrationen von Neonazis, die das Gedenken für sich missbrauchen wollen, liegen laut Stadtverwaltung noch nicht vor.

Dresdens OB Dirk Hilbert (44, FDP) und der DVB-Vorstand Lars Seiffert (r.) brachten Menschenketten-Aufkleber an den Trams an.
Dresdens OB Dirk Hilbert (44, FDP) und der DVB-Vorstand Lars Seiffert (r.) brachten Menschenketten-Aufkleber an den Trams an.

Haltung zeigen!

Kommentar von Dominik Brüggemann

Man muss den Finger nicht immer in die Wunde legen und drücken, bis es schmerzt. Manche Zeichen erklären sich von selbst, auch wenn sie leise sind.

Die Menschenkette am 13. Februar, gebildet von Tausenden Dresdnern, ist so ein stilles Zeichen. In Würde wird an die Millionen Opfer des Zweiten Weltkrieges in Dresden und anderswo gedacht.

Und gleichzeitig steht die Menschenkette für so viel mehr als nur das Erinnern: Sie ist das klare Bekenntnis für eine demokratische Gesellschaft, für Offenheit und ein Miteinander in Frieden.

Auch deshalb kommen jährlich Tausende Dresdner an diesem Tag zusammen und fassen sich einander unbekannt gemeinsam an die Hände. Sie erinnern und zeigen: So eine menschenverachtende Ideologie, wie die der Nationalsozialisten, soll nicht wieder zugelassen werden.

Die Karte zeigt den geplanten Verlauf der Menschenkette am 13. Februar.
Die Karte zeigt den geplanten Verlauf der Menschenkette am 13. Februar.

Weil sie in ihrer Konsequenz tötete. Unter den Toten befanden sich Juden, Soldaten, Flüchtlinge, Väter, Mütter, Schuldige und Unschuldige, Dresdner.

In Zeiten, in denen wieder gegen Flüchtlinge, Politiker, „Gutmenschen“ und Journalisten gehetzt wird, ist es beruhigend, dass sich viele Dresdner auch in diesem Jahr wieder an die Hand nehmen und auf gemeinsame Werte berufen werden. Sie legen damit den Finger nicht in die Wunde, aber sie zeigen Haltung.

Salmonellen! Aldi ruft Salami zurück

Top

Dieser heiße Feger zieht ins Dschungelcamp

Top

Weißt Du, wo die meisten Gefahren im Leben lauern?

15.692
Anzeige

Wenn Amateurfußball zur Treibjagd wird: C-Jugendspiel endet mit Polizeieinsatz

Neu

"In aller Freundschaft" hat etwas zu feiern

Neu

TAG24 sucht genau Dich!

70.861
Anzeige

Er stach mit dem Messer zu: Wegen eines Parkplatzes!

Neu

Ohne Proteste: Atommüll-Schiff fährt wieder los

Neu

Video zeigt, wie ein Mann vom Zug eingequetscht wird

Neu

Schon am ersten Tag: Feinstaub-Grenzwert erreicht!

Neu

Mann wird mit Kopfnuss und Messerstichen schwer verletzt

Neu

Du willst Freikarten für den Heide Park? Hier ist Deine Chance!

1.825
Anzeige

Herrenloses Boot löst Suchaktion auf Neckar aus

Neu

Ehrenrunde!? So waghalsig sagt Air Berlin "Tschüss" zur Langstrecke

Neu

Bekommt diese Stadt eine Einstein-Erlebniswelt?

Neu

Darum können Polizeihunde beruhigt in den Ruhestand gehen

116

Hessische SPD: Verbindungen der AfD zu Rechtsextremen

77

Ein Jahr nach Terroranschlag: Weihnachtsmarkt kehrt zurück

673

Vorschullehrerin wird von Eltern wegen Instagram-Fotos aus dem Job gemobbt

4.283

Vergewaltigten zwei Männer eine 13-Jährige in deren Elternhaus?

4.465

Blutspur führte in den Keller! Mann quält Ehefrau zu Tode

4.839

Eindringling im Bundesministerium: Jagte die Polizei ein Phantom?

732

Eigenes Magazin: Die "Katze" gibt's jetzt am Kiosk!

354

Ex-LEGIDA-Chef vor Gericht: Elektroschocker im Netz verkauft

512

RB Leipzig braucht ersten Sieg in der Champions League

359

Mann überfahren, Schutzgeld erpresst: Hier kommt die Tschetschenen-Mafia

4.525

Mutter mit dem Hammer ermordet! Kranker Sohn vor Gericht

679

Mann in Tracht versucht, Frau zu vergewaltigen! Zeugen gesucht

5.181

Daimler-Rückruf: Millionen Autos betroffen!

2.040

Schon drei Tote! So wütet Hurrikan Ophelia in Europa

5.148

Hier wird ein Russen-Flugzeug aus Vorgarten geholt

11.678

Asylbewerber rastet in Ausländerbehörde aus und zückt Messer

5.056

Weltweite Umfrage! So schneiden die Deutschen beim Sex ab

5.551

Waffen, Westen, Panzer-Fahrzeug: Berliner Polizei wird für 30 Mio. Euro ausfgerüstet

252

Ermordete Studentin: Der Pflegevater von Hussein K. sagt aus

3.096

Sexy Naturschönheiten halbnackt bei der Arbeit

6.873

Kaltblütig: So beendet dieser Mann seine Beziehung

2.414

Bankrott-Prozess gegen Schlecker: Kommt er mit einem blauen Auge davon?

856

"Baby-Hitler töten": Satire-Magazin gerät in Fadenkreuz der Polizei

3.703

Streit unter Jugendlichen eskaliert! 18-Jähriger in Lebensgefahr

2.349

Dieser Mann kämpft in der "Höhle der Löwen" gegen Rost

2.150

Geiselnahme-Prozess: Falsche Anschuldigungen der Tochter als Auslöser?

725

Vier Einsätze an einem Tag: Nächste Altenheime wegen Bombendrohung evakuiert

3.306

Zehntausende Frauen berichten von sexuellen Übergriffen

2.066

Schock im Wohnhaus: Rentner droht mit Sprengung

876

Todesangst: Airbus sackt plötzlich über 6000 Meter ab

8.249

Paar hat Sex in Münchner U-Bahn, Mitfahrerin ruft geschockt die Polizei

6.952

CDU-Mitglieder fordern nach Wahlschlappe Merkels Rücktritt

8.309

Mann wird mit einem Dreier zum Lottomillionär!

9.078

Auf dem Weg zum Kindergarten - Autofahrer erwischt Jungen

1.993

Flugzeug stürzt nach lautem Knall ab

3.441

Noch vor Weihnachten wird Zugfahren teurer

717

Mann will mit diesem Zettel seine langjährige Lust-Spenderin los werden

5.442

Kripo ermittelt! Sieben Männer quälen und treten 18-Jährigen

12.166

Roberto Blanco: "Meine Familie ist für mich gestorben"

5.924