Sie lagen tot im Laderaum: Schon neun Opfer nach Lkw-Drama

In San Antonio wurden in einem Lkw mehrere tote Menschen gefunden.
In San Antonio wurden in einem Lkw mehrere tote Menschen gefunden.  © DPA

San Antonio - Die Zahl der Opfer der mutmaßlichen Flüchtlingstragödie im US-Bundesstaat Texas (TAG24 berichtete) ist um eines auf neun gestiegen.

Ein Mensch sei später im Krankenhaus gestorben, berichtete der Sender CNN am Sonntagabend unter Berufung auf die US-Einwanderungs- und Zollbehörde.

Polizei und Feuerwehr hatten zuvor im Laderaum eines Lastwagens in brütender Hitze acht Tote und 30 weitere Menschen gefunden, die dehydriert oder einen Hitzschlag erlitten hatten. Der Wagen war auf einem Supermarkt-Parkplatz abgestellt worden.

Ein Supermarkt-Mitarbeiter hatte die Polizei über den Lastwagen informiert. Polizeichef William McManus sagte, bei den Toten handele es sich um vermutlich illegale Migranten.

Der Fahrer wurde festgenommen. Ihn und mögliche Hintermänner erwarten Anklagen. Über die Herkunft der Opfer machte McManus keine Angaben.

Die Zahl der Opfer ist mittlerweile auf neun gestiegen.
Die Zahl der Opfer ist mittlerweile auf neun gestiegen.  © DPA

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0