Frau wird schwanger, während sie schon schwanger ist

Leihmutter Jessica dachte, sie bekommt Zwillinge, dabei war sie mit ihrem eigenen Baby schwanger.
Leihmutter Jessica dachte, sie bekommt Zwillinge, dabei war sie mit ihrem eigenen Baby schwanger.  © 123RF

San Diego - Es hört sich einfach unglaublich an: Jessica Allen (31) aus Kalifornien wird ein weiteres mal schwanger, während sie es schon ist. Der New York Post hat die junge Mutter nun die unfassbare Geschichte erzählt.

Jessica hat bereits zwei Söhne (2, 7), als sie sich entschließt Leihmutter zu werden. Im April 2016 ist es dann soweit und Jessica wird in San Diego durch eine künstliche Befruchtung schwanger.

Sechs Wochen später erfährt die 31-Jährige: Es werden Zwillinge. Jessica geht da noch davon aus, dass es sich um eineiige Zwillinge handelt, der Schock kam dann einen Monat nach der Geburt Ende 2016: Die Mutter der Babies schickt Jessica ein Foto der beiden Jungs und die Nachricht: "Die beiden sind nicht gleich, oder? Hast du schon mal darüber nachgedacht, warum sie so unterschiedlich sind?"

Ein DNA-Test bringt Gewissheit: Baby Malachi hat die Gene von Jessica und ihrem Mann Wardell.

Doch wie ist das möglich? Das Phänomen nennt sich Superfötation. Wenn eine Frau schwanger wird, werden im Körper Hormone freigesetzt, die einen weiteren Eisprung verhindern. In seltenen Fällen kann das aber dennoch passieren und eine bereits schwangere Frau kann noch einmal schwanger werden.

Wie oft es zu einer Superfötation oder Überschwängerung kommt, ist nicht bekannt. Oftmals werden die Kinder für zweieiige Zwillinge gehalten.

Das Ehepaar, für das Jessica die Leihmutter war, wollte mit Malachi nichts zu tun haben. Dennoch mussten Jessica und ihr Mann vor Gericht ziehen, um das Sorgerecht für ihren Sohn zu erhalten. Im Februar gewannen sie den Rechtsstreit und ihr kleiner Sohn kann nun bei ihnen aufwachsen.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0