"Renn zur Million": Sandra Kiriasis stürzt drei Meter in die Tiefe!

München - Die Ex-Dschungelcamperin Sandra Kiriasis (44) ist bei Dreharbeiten für eine neue ProSieben-Show heftig gestürzt und hat sich dabei übel zugerichtet.

Sandra Kiriasis hat sich bei den Dreharbeiten zur ProSieben-Show "Renn zur Million" verletzt.
Sandra Kiriasis hat sich bei den Dreharbeiten zur ProSieben-Show "Renn zur Million" verletzt.  © Screenshot/Instagram

Die ehemalige deutsche Bobpilotin stürzte bei einem Dreh für die neue ProSieben-Show "Renn zur Million" aus rund drei Metern ab und zog sich ein Mega-Veilchen über dem rechten Auge zu.

Wie die Bild berichtet, soll sich der Unfall vor drei Wochen zugetragen haben, ein Instagram-Post der 44-Jährigen zeigt das blutunterlaufene Auge der Ex-Sportlerin jedoch bereits vor rund sieben Wochen.

In der neuen Show müssen die Kandidaten sportliche Prüfungen meistern. Kiriasis schlägt sich anfangs gut, doch an einem Hindernis verliert sie den Halt und stürzt in die Tiefe. Beim Aufprall knallt sie unglücklich mit ihrem eigenen Knie gegen ihren Kopf.

"Beim Überqueren einer sich drehenden Walze bin ich abgerutscht. Während ich gefallen bin, dachte ich nur: 'Scheiße!' Leider hat es dann gekracht und ich hatte mein eigenes Knie am Kopf. Und ziemlich schnell bekam ich ein Riesen-Horn über der Augenbraue. Ich wurde direkt vor Ort versorgt und dann ins Krankenhaus gefahren und untersucht", so Kiriasis gegenüber dem Blatt.

Doch die Ex-Profisportlerin ist tough: "Es war zum Glück nichts gebrochen. Da hilft nur Kühlen, etwas gegen die Schmerzen und viel Ruhe. Der Körper holt sich, was er braucht."

Sandra Kiriasis stürzt bei ProSieben-Show

Sandra Kiriasis zog sich ein schmerzhaftes blaues Auge zu.
Sandra Kiriasis zog sich ein schmerzhaftes blaues Auge zu.  © Screenshot/Instagram

Für ProSieben-Moderatorin Rebecca Mir (27), die den Sturz unmittelbar miterlebte, war das natürlich ein Schock. Glücklicherweise waren beim Dreh Rettungskräfte vor Ort.

"Ich bin sofort zu Sandra gelaufen und konnte schon aus der Entfernung sehen, wie das Sanitäter-Team sich fürsorglich um sie gekümmert hat. Ihr Auge war innerhalb kürzester Zeit ganz stark angeschwollen", berichtet Mir gegenüber der Bild-Zeitung.

Bereits vor einigen Wochen postete Sandra Kiriasis auf ihrem Instagram-Account ein Foto ihres ramponierten Gesichts. Damals durfte sie allerdings noch nicht über die Dreharbeiten für die neue ProSieben-Show sprechen.

"Mit Hut und Sonnenbrille geht's... aber ohne 🙄 ... Nein, es war kein Boxkampf! Es war eine neue Herausforderung, die ich zum Teil gut gemeistert hab... und zum Teil halt leider nicht. Mehr darf ich leider noch nicht verraten!", schrieb die ehemalige Olympiasiegerin.

Mittlerweile geht es der 44-Jährigen wieder gut: "Nach knapp drei Wochen war der Bluterguss weg. Er schimmerte wirklich in allen Farben. Über der Braue habe ich immer noch eine Schwellung, aber sonst geht es mir wieder gut."

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0