Prügelei nach BTN-Aus: Bei Sandy Fähse flogen die Fäuste

Berlin - Wieder Wirbel um Sandy Fähse! Nach seiner fristlosen Kündigung bei "Berlin - Tag & Nacht" sorgt der 35-Jährige nun erneut für Negativ-Schlagzeilen! Der Laiendarsteller soll einen Polizeieinsatz ausgelöst haben.

Sandy Fähse wurde bei BTN fristlos gekündigt. (Bildmontage)
Sandy Fähse wurde bei BTN fristlos gekündigt. (Bildmontage)

Wie "Bild" berichtet, soll der Reality-TV-Darsteller am Dienstagabend in einer Prügelei verwickelt worden sein.

Demnach habe sich die handfeste Auseinandersetzung zwischen dem TV-Gesicht und einem Bekannten gegen 21.25 Uhr am Rande einer Veranstaltung in Berlin zugetragen haben.

"Es klirrte Glas, es gab Geschrei. Die ganze Situation war unübersichtlich", sagte ein Augenzeuge der Zeitung.

Ein Sprecher der Polizei bestätigte den Vorfall dem Blatt. Der 29-Jährige erlitt leichte Verletzungen, verzichtete aber auf eine medizinische Versorgung. Sowohl Sandy als auch sein Bekannter – laut "Bild-"Informationen ein Ex-BTN-Komparse – haben Strafanzeige erstattet.

Sandy Fähse schilderte auf Nachfrage des Boulevard-Blattes den Vorfall so:"Ich habe gestern einen Freund getroffen, dem ich einst in der Not geholfen hatte, indem ich ihn in meiner Wohnung untergebracht habe. Nachdem er in den vergangenen Monaten seine Miete nicht bezahlt hat, habe ich ihn gestern zur Rede gestellt. Daraufhin wurde ich angespuckt und angegriffen."

Mehr zum Thema Berlin Tag und Nacht:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0