Anwohner greift Sanitäter im Einsatz an, sein Grund ist unglaublich

Suhl - Kaum zu glauben, was Sanitäter am Montagmittag in Thüringen erleben mussten. Ein Rentner ging auf sie los und das mit einem wirklich unglaublichen Grund.

Mehrere Minuten wurden die Einsatzkräfte von ihrer Arbeit abgehalten. (Symbolbild)
Mehrere Minuten wurden die Einsatzkräfte von ihrer Arbeit abgehalten. (Symbolbild)  © DPA

Mit einem Rettungswagen und einem Notarztfahrzeug waren die Einsatzkräfte mit eingeschalteten Sirenen durch die Würzburger Straße in Suhl gefahren, weil sie zu einem medizinischen Notfall gerufen worden waren.

Doch die Sirenen ließen einen 77-jährigen Anwohner komplett die Kontrolle verlieren! Er fühlte sich durch den Lärm so belästigt, "dass er sich nicht nur lautstark darüber beschwerte, die Sanitäter beschimpfte und beleidigte, sondern er schubste das Rettungspersonal", so ein Polizeisprecher am Dienstag.

Durch die Aktion brachte er aber nicht nur die Retter in Gefahr, sondern besonders den Patienten, der durch den Angriff fast zwei Minuten länger auf seine dringend benötigte Hilfe warten musste!

Der 77-Jährige erhält nun eine Anzeige unter anderem wegen Beleidigung und wird der Polizei seine Aufregung erklären müssen.

Unter anderem die Sirenen des Notarzt regten den Anwohner auf. (Symbolbild)
Unter anderem die Sirenen des Notarzt regten den Anwohner auf. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0