120 Einsatzkräfte vor Ort: Kinder nach Chlorgasaustritt an Schule verletzt

Sankt-Augustin – An der Frida-Kahlo-Schule läuft ein Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungskräften.

Die Feuerwehr ist noch immer mit der Gefahrenabwehr bezüglich des Chlorgases beschäftigt.
Die Feuerwehr ist noch immer mit der Gefahrenabwehr bezüglich des Chlorgases beschäftigt.  © Freiwillige Feuerwehr Sankt Augustin

An der Förderschule in Sankt Augustin ist am Montagmittag flüssiges Chlor ausgetreten.

Bei Eintreffen der Rettungskräfte waren noch Schüler im Gebäude, die gerettet werden mussten. Das teilte die Feuerwehr am Montagnachmittag mit.

Acht Schüler und Betreuer der Schule für Kinder mit körperlichen und motorischen Entwicklungsschwierigkeiten wurden mit Reizungen der Atemwege ins Krankenhaus gebracht.

Die restlichen knapp 200 Schüler blieben unverletzt und wurden mit Schulbussen nach Hause gebracht.

Rund 120 Einsatzkräfte unter Atemschutz sind mit Dekontaminationseinheiten vor Ort im Einsatz.

Die Arnold-Janssen-Straße ist im Bereich zwischen der Rathausallee und dem Kreisel "Am Butterberg" voll gesperrt. Die Ursache des Austritts ist weiterhin unklar.

Titelfoto: Freiwillige Feuerwehr Sankt Augustin


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0