26-Jähriger tötet 21 Miezen und missbraucht Katzenleiche

Robert F. (26) hat das Leben von 21 Katzen auf dem Gewissen.
Robert F. (26) hat das Leben von 21 Katzen auf dem Gewissen.

Santa Clara - Robert F. (26) hat das Leben von insgesamt 21 Katzen auf dem Gewissen. 2015 wurde er bereits festgenommen. Erst jetzt wurde er zu einer happigen Gefängnisstrafe verurteilt.

Der Amerikaner soll innerhalb von zwei Monaten seine komplette Nachbarschaft unsicher gemacht, den kuscheligen Vierbeinern aufgelauert und diese brutal getötet haben. Im Oktober 2015 wurde der Katzen-Killer von der Polizei geschnappt.

Die Beamten entdeckten ihn laut Mercurynews.com schlafend im Kofferraum seines Autos. Dort hatte er es sich neben einer Katzenleiche, die er zuvor noch sexuell missbraucht hatte, bequem gemacht.

Im Fahrzeug wurden zudem Blutspuren und reihenweise Fellhaar-Büschel gefunden.

In einem vor Gericht verlesenen Brief von Farmer, versuchte sich dieser für seine Schandtaten zu rechtfertigen. "Es fühlt sich an, als hätte ein anderer Mensch die Verbrechen begangen, aber ich weiß, dass ich es war", so der Verurteilte.

Die betroffenen Anwohner in Santa Clara sind immer noch betroffen, dass F. sie um ihre Lieblinge gebracht hat. Dass der Miezen-Mörder 16 Jahre lang hinter Gittern muss, quittierten die Nachbarn, die die Gerichtsverhandlung von draußen verfolgten, mit lautem Beifall.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0