Grausame Mutter fesselt Kind (3), sich selbst und zündet Haus an!

Santa Paula (USA) - Am Sonntag erreichte die Polizei von Santa Paula ein Notruf wegen eines brennenden Hauses. Was die Beamten entdeckten, ließ sie erschauern.

Maricela Magana Ruiz (47) soll ihr eigenes Haus angezündet haben.
Maricela Magana Ruiz (47) soll ihr eigenes Haus angezündet haben.  © Screenshot/Facebook/Santa Paula Police Department

Maricela Magana Ruiz (47), die Bewohnerin des brennenden Hauses, fanden die alarmierten Feuerwehrleute an ein Bett gefesselt vor, teilte die Polizei am Montag über Facebook mit.

Auch ihr Sohn (3) lag gefesselt in einem anderen Teil der Wohnung und hatte dazu auch noch eine Plastiktüte über seinen Kopf gezogen bekommen.

Wie durch ein Wunder konnten die anwesenden Rettungskräfte das Kind und auch seine Mutter aus der brennenden Wohnung retten.

Beide blieben wohl weitestgehend unverletzt und mussten nur wegen einer Rauchvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Das Feuer, das vermutlich im Wohnzimmer gelegt wurde, konnte erfolgreich gelöscht werden und die Polizei begann ihre Ermittlungen wegen vermutlicher Brandstiftung.

Aber wer hatte die 47-Jährige und ihren 3-jährigen Sohn gefesselt?

Als die Beamten das "Opfer" Maricela Magana Ruiz zu dem Fall befragten, kam ihre schreckliche Rolle bei der Tat ans Licht.

Denn wie sich nach intensiven Verhören herausstellte, war die 47-Jährige selbst die Täterin! Warum sie ihrem Sohn und sich selbst so etwas Schreckliches antat, ist noch nicht klar. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Maricela Magana Ruiz wurde wegen Kindergefährdung und später auch noch wegen Brandstiftung angeklagt. Ihre Kaution belief sich zunächst auf 45.130 Euro, wurde dann aber auf umgerechnet 451.305 Euro erhöht, so die Polizei in einem Update.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0