Training statt Wettkampf: Weltcup in Japan ohne Richard Freitag

Sapporo - Die deutschen Skispringer werden ohne die jahrelangen Top-Athleten Richard Freitag und Severin Freund zum Weltcup ins japanische Sapporo reisen.

Richard Freitag reist nicht mit nach Japan, sondern trainiert in der Heimat.
Richard Freitag reist nicht mit nach Japan, sondern trainiert in der Heimat.  © DPA

Der zuletzt formschwache Richard Freitag (27), der für die Nickelhütte Aue antritt, nutzt die Zeit zum Training in Oberstdorf.

Der 30 Jahre alte Severin Freund, der erst zu Saisonbeginn sein Comeback nach langer Verletzungspause feierte, war in den vergangenen Wochen beim Continental Cup unterwegs. Er hat es da noch nicht geschafft den Anschluss an den A-Kader zu bekommen.

Dafür kehrt Olympiasieger Andreas Wellinger (23) kehrt beim Weltcup im japanischen Sapporo am Wochenende ins deutsche Team zurück.

Die deutsche Mannschaft wird komplettiert von dem Vierschanzentournee-Zweiten Markus Eisenbichler (27), der drittplatzierte Stephan Leyhe (27), Karl Geiger (25) sowie als Nachrücker Moritz Baer (21) und Felix Hoffmann (21).

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Chemnitz Regionalsport:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0