Sara Kulka bricht mit Tabu-Thema: Sie wollte ihre Töchter nicht!

Leipzig - Wer hätte das gedacht? Zweifach-Mutter Sara Kulka (29) spricht ein sensibles Thema an und gibt zu: Sie wollte ihre Töchter eigentlich nie haben!

Inzwischen ist Sara Mutter von zwei Töchtern und geht in dieser Rolle auf.
Inzwischen ist Sara Mutter von zwei Töchtern und geht in dieser Rolle auf.  © Screenshot/ Instagram, Sara Kulka

"Ist es ein Tabuthema sich als werdende Mama ein bestimmtes Geschlecht zu wünschen?", fragt das Ex-GNTM-Model seine Follower auf Instagram. Und fügt gleich im Nachgang hinzu: "Ja, ist es." Schließlich gäbe es genug Paare, die sich sehnlichst ein Kind wünschten.

Trotzdem spricht die Mutter zweier Töchter offen darüber, dass sie sich zunächst einen Sohn gewünscht hatte. "Ich bin mit meinem jüngeren Bruder aufgewachsen, habe ihn quasi mit großgezogen, ob Fußball oder kämpfen usw, halt diese typischen Klischee Jungskram, ja dem war ich verfallen. Ich dachte ich wäre einfach geübter darin eine Jungsmama zu sein", erzählt Sara.

Doch spätestens, als ihre erste Tochter Matilda geboren war, war es auch um ihre Mama komplett geschehen. "Meine Tochter Matilda, die für mich die Superlative an Perfektion war, die in mir ein Gefühl von Liebe vorgerufen hat, was ich noch nie in meinem Leben auch nur annähernd gespürt hatte", schwärmt die 29-Jährige.

"Erst in diesem Moment wusste ich das wirklich zu schätzen, was in mir gewachsen war."

Heute ist die Blondine sogar doppelte "Mädchenmama" und setzt sich für bedürfnisorientierte Erziehung und das Langzeitstillen ein. Dass sie den Mut hat, über das Tabu-Thema Wunsch-Geschlecht zu sprechen, kommt auch bei ihren Anhängern gut an. "Hut ab" oder "ich kenn es!!" heißt es unter Saras Post.

Und offensichtlich hat sie ihren Frieden mit dem Thema gefunden: "...Und ich wurde zur glücklichsten Mädchenmama der Welt."

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0