Video löst Shitstorm aus! Ist Sarah wirklich eine schlechte Mutter?

Ist Sarah Lombardi (24) wirklich eine schlechte Mutter?
Ist Sarah Lombardi (24) wirklich eine schlechte Mutter?

Köln - Ist Sarah Lombardi eine schlechte Mutter? Das werfen ihr nun viele Fans vor. Der Grund dafür: Ein Livestream auf Facebook.

Die 24-Jährige musste in letzter Zeit schon etliche Male Kritik einstecken - unter anderem für ihre mittlerweile unzähligen Werbe-Postings für einen Fitness-Tee.

Dieses Mal wollte Sarah ihren Fans in einem Live-Video wieder einmal die Vorzüge des Getränkes anpreisen. Die Zuschauer hatten jedoch nur Ohren für den kleinen Alessio (1), der im Hintergrund immer wieder lautstark quengelte.

Bereits am Anfang des Videos wies die Sängerin darauf hin, dass ihre kleiner Sohn schon müde und schlecht gelaunt sei. Es könne also sein, dass er gleich ein bisschen weine.

Für ihre Fans gefundenes Fressen. "Vielleicht solltest du das Telefon weg legen und dich mit deinem Sohn beschäftigen! Und wenn er im Bett ist live streamen" oder " Oh man, du sagst dein Kind ist müde und hat Hunger, dann kümmer dich doch erst um dein Kind und mach doch deine Werbung wenn dein Kind versorgt ist und schläft!! Sorry aber sowas kann ich nicht verstehen", heißt es in den Kommentaren.

Weil Alessio im Hintergrund weinte: Für einen Livestream auf Facebook kassierte die Sängerin wieder einen krassen Shitstorm.
Weil Alessio im Hintergrund weinte: Für einen Livestream auf Facebook kassierte die Sängerin wieder einen krassen Shitstorm.

Einige Zuschauer werden sogar richtig fies, beschimpfen Sarah aufs Übelste. "Rabenmutter" und "hohle Nuss" gehören da noch zur netten Sorte.

Aber ist so harte Kritik wirklich gerechtfertigt? Nein - finden zumindest einige ihrer Fans. Diese stehen trotz allem hinter der Ex-Frau von Pietro Lombardi (24). "Meine Güte, diese Stutenbissigkeit hier ist zum Kotzen! Das Kind 'weint' nicht, es quengelt und kann ruhig mal ein paar Minuten warten. Haben überhaupt alle, die hier Moralapostel spielen, Kinder in dem Alter (gehabt)?", ärgert sich eine.

"Also wenn eure Kinder mal 3 Minuten weinen, weil ihr arbeiten müsst, dann kündigt lieber sofort! (Falls ihr überhaupt einen Job habt). Sonst seid ihr schlechte Mütter!! Kaum zu fassen wie viele dumme Menschen es gibt, die keine Erziehung genossen haben", ätzt eine andere gegen die Hater.

Ob dieses Video nun wirklich etwas über Sarahs Qualitäten als Mutter sagt - eher fraglich. Dass sie ihren Facebook-Fans momentan aber einfach nichts recht machen kann, sollte die 24-Jährige inzwischen mit Sicherheit auch bemerkt haben.

Eins ist allerdings klar: Durch Aktionen wie diese generiert Sarah unheimlich viele Facebook-Reaktionen, die ihr im Endeffekt jede Menge Werbeeinnahmen einbringen.

So kann die junge Mutter wenigstens gut für Alessios Wohl sorgen, wenn auch ihr eigenes unter so viel Hass und Ablehnung mächtig leiden dürfte.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0