Sarah Lombardi von Paparazzi verfolgt, Treffen mit Pietro!

Köln - Sängerin Sarah Lombardi (27) hat am Mittwoch mal ordentlich Dampf abgelassen: Erneut fühlte sie sich von Paparazzi-Fotografen verfolgt.

Sängerin Sarah Lombardi begeistert ihre zahlreichen Fans immer wieder.
Sängerin Sarah Lombardi begeistert ihre zahlreichen Fans immer wieder.  © Christian Charisius/dpa

Ihr Statement gegen die Paparazzi-Fotografen teilte sie ihren Fans bei Instagram mit. Eigentlich wollte sie Laufen gehen, allerdings fühlte sie sich wiederholt von Fotografen verfolgt.

"Es sind wieder irgendwelche Fotografen hinter mir her", so Sarah Lombardi, während sie wartend im Auto saß. Als Beweis zitierte sie in ihrer Insta-Story auch Fotos eines Fotografen, der sie beim Pakete-Entgegennehmen fotografiert hatte.

Sie wisse, sie habe sich den Job in der Öffentlichkeit ausgesucht, doch so manche Grenze werde von den Paparazzi überschritten. Vor einigen Monaten hatte sie ein Video gepostet, wie ein Mann mit Kamera sie zunächst dauerhaft beobachtet und dann offensichtlich im Auto verfolgt hatte.

Die Folge: Sie habe manchmal Angst und fühle sich unter Druck gesetzt.

Ihre Prominenz und ihr Auftreten in der "Öffentlichkeit" sei ihr durchweg bewusst. "Ich weiß das, aber manchmal möchte ich auch einfach nur "Sarah" sein". Dies beginne beim Rausbringen des Mülls an.

Sie teile gerne und viel von sich bei Instagram. Aber bestimmte Ausschnitte aus ihrem Leben möchte sie einfach privat halten und selbst entscheiden, was an die Öffentlichkeit gelangt.

Während ihre Fans zum Beispiel immer wieder über ihre Beziehung zu ihrem Ex-Mann Pietro Lombardi rätseln, zeigte sie am Mittwoch ein Treffen von sich, einer Freundin und Pietro Lombardi in Köln. Pietro sei zufällig in der Gegend gewesen, so die Sängerin. Das hatten die Paparazzi wohl verpennt.

Gerüchte über Privatleben nerven Sarah Lombardi

Sarah Lombardi zeigt sich während eines Fotocalls zu der Holiday on Ice Show
Sarah Lombardi zeigt sich während eines Fotocalls zu der Holiday on Ice Show  © Georg Wendt/dpa

Sängerin Sarah Lombardi sieht die andauernden Gerüchte über ihr Privatleben ohnehin mit gemischten Gefühlen.

"Es ist natürlich schon schön, wenn man weiß, dass sich viele Menschen für einen interessieren", sagte Lombardi zuletzt der Deutschen Presse-Agentur

Aber: "Manchmal will man einfach nur Sarah sein. Ich bin nicht immer nur die, die in der Öffentlichkeit steht. Ich bin halt einfach auch Sarah."

Nach der Trennung von ihrem Ex-Freund Roberto Ostuni Ende 2019 gab es immer wieder Gerüchte um einen neuen Partner. "Ich habe gelernt, gewisse Dinge privat zu behalten und fahre damit ganz gut", erklärte Lombardi.

Mehr zum Thema Sarah Lombardi:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0