Bestseller-Autor schmuggelt sich in Abi-Prüfung, die über sein eigenes Buch geht

Hamburg - Bestseller-Autor Saša Stanišić (41, "Herkunft") hat die Abitur-Deutschklausur in Hamburg mitgeschrieben - über seinen eigenen Roman.

Saša Stanišić mit seinem Bestseller "Vor dem Fest", über das er jetzt eine Abi-Prüfung schrieb.
Saša Stanišić mit seinem Bestseller "Vor dem Fest", über das er jetzt eine Abi-Prüfung schrieb.  © dpa/Hendrik Schmidt

"Freunde! Ich hab im Deutsch-Abi 13 Punkte geholt! 'Vor dem Fest' ist in HH Abi-Lektüre, also schrieb ich mit und legte nach den 12 Zählern 1997 mit Goethes 'Novelle' einen neuen Highscore hin. Das Ganze unter Pseudonym: Elisabeth von Bruck!", schreibt Stanišić auf dem Kurznachrichtenportal Twitter.

Sein Roman "Vor dem Fest" (2014) war in diesem Schuljahr Prüfungsthema für Hamburgs Deutsch-Abiturienten.

Deshalb war der Autor auch persönlich in Hamburger Schulen im Deutsch-Unterricht zu Gast.

Eine Teilaufgabe sei so formuliert gewesen, dass die Schüler ein neues Kapitel für den Roman schreiben sollten.

"Alles unter 15 Punkte" - das hätte ihn sehr enttäuscht, schreibt Stanišić weiter.

Die Lehrerin hätte dazu geschrieben: "Fans von Stanisic wird die Gestaltung des Kapitels ein Lächeln ins Gesicht zaubern!"

Wieso fiel die Sache nicht auf? Die genauen Umstände der mitgeschriebenen Abiturprüfung verriet Stanišić nicht. Nur so viel: Die Arbeit sei anonym unter einem Vorwand an eine ausgesuchte Lehrerin mit der Bitte um das Gutachten gegangen.

Titelfoto: dpa/Hendrik Schmidt, Screenshot/Twitter/sasa_s

Mehr zum Thema Hamburg Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0