Keine Lust mehr: Löwen-Stürmer Sascha Mölders macht Schluss

München - Das dürfte den Fans des TSV 1860 München überhaupt nicht schmecken. Sascha Mölders will den aktiven Fußball hinter sich lassen.

Sieht sich künftig in der Rolle des Trainers: Sascha Mölders. (Archivbild)
Sieht sich künftig in der Rolle des Trainers: Sascha Mölders. (Archivbild)  © Andreas Gebert/dpa

Seit mehr als dreieinhalb Jahren ist er ein fester Bestandteil der Münchner Löwen, schoss seitdem 17 Tore für den TSV 1860 und war in seinen 80 Liga-Spielen 66 mal in der Start-Elf. Und das soll nun vorbei sein.

Laut einem Bericht der Augsburger Allgemeinen vom Mittwochnachmittag will der Stürmer seine Fußballschuhe an den Nagel hängen.

Diese Saison wolle er noch zu Ende spielen, danach ist Feierabend. Sein Vertrag endet ohnehin im Sommer 2020.

Als Grund dafür gibt er gegenüber der Augsburger Allgemeinen an, dass im Profibereich der Sport an sich zur Nebensache verkommt und das vieles, das abseits des Feldes passiert, immer mehr in den Mittelpunkt drängt.

"Ich könnte zwar noch einige Jahre spielen, aber das ganze Drumherum geht mir, entschuldigen Sie die Ausdrucksweise, auf den Sack", wird er zitiert. Angebote für weitere Verpflichtungen seien vorhanden, doch Mölders hätte aktuell kein Interesse.

Ob und worauf er genau anspielt, dazu äußerte sich der gebürtige Essener gegenüber den Medien nicht. Allerdings teilte er mit, dass er dem Sport selbst nicht vollständig den Rücken kehren möchte. Er wolle irgendwo im Umkreis in der Regionalliga Ausschau nach einem Trainerposten halten. Erste zarte Kontakte zu Vereinen seien bereits geknüpft worden: "Im Winter werde ich beginnen, die notwendigen Gespräche zu führen."

Allzu neu ist diese Aufgabe für den ehemaligen Bundesligisten (2011-2015 beim FC Augsburg) nicht. Aktuell trainiert er die A-Jugend des SV Mering, bis vor zwei Jahren war er dort Coach der Landesliga-Mannschaft.

Schluss mit Stürmen: Der Ex-Bundesligist hängt seine Fußballschuhe an den Nagel.
Schluss mit Stürmen: Der Ex-Bundesligist hängt seine Fußballschuhe an den Nagel.  © Uwe Anspach/dpa

Titelfoto: Uwe Anspach/dpa

Mehr zum Thema TSV 1860 München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0