Sie fraßen ihn bereits auf! Hunde zerfleischen Mann auf Straße zu Tode

Satarpur (Indien) - Mehrere Straßenhunde fielen in der Nacht von Sonntag auf Montag über einen Mann (†52) her. Der 52-Jährige wurde von den Tieren auf offener Straße zu Tode zerfleischt, berichtet die "Hindustan Times".

Die aggressiven Hunde sollen den Anwohnern bekannt sein (Symbolbild).
Die aggressiven Hunde sollen den Anwohnern bekannt sein (Symbolbild).  © Zuzana Tillerova/123RF

Das Opfer, Tej Singh, kehrte von der Nachtarbeit nach Hause zurück, als die Vierbeiner ihn grausam entstellten. Er wurde am Montagmorgen von Passanten entdeckt. Laut "Times Of India" waren die Streuner zu dem Zeitpunkt immer noch da, weil sie begonnen hatten ihr Opfer zu fressen!

Sitaram Sarang, Leiter der Polizeistation in Mirhachi, bestätigte den Tod des Mannes. "Die Einheimischen haben am Montagmorgen den... Körper gefunden und die Polizei informiert. Er wurde zur Obduktion geschickt", sagte der Beamte.

Laut Anwohnern sollen die Hunde bekannt sein. Sie töteten demnach bereits eine Ziege und griffen häufiger andere Passanten an.

In Indien wurden in diesem Jahr schon mehrfach Menschen von Straßenhunden getötet. Erst kürzlich wurde ein Achtjähriger von über sechs Tieren zu Tode zerfleischt (TAG24 berichtete).

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0