Sauber! Bad Schandau plant Waschanlage für Fahrräder

Bad Schandau - Bad Schandau wird bald zur Stadt mit den wohl saubersten Drahteseln! Als erste Kommune in Sachsen schafft man hier eine mobile Fahrrad-Waschanlage an.

Die mobile Waschanlage für den Drahtesel soll für alle nutzbar sein und kann sogar für Events verliehen werden.
Die mobile Waschanlage für den Drahtesel soll für alle nutzbar sein und kann sogar für Events verliehen werden.  © Markus Gerber

"Der Bedarf dafür ist definitiv da", sagt Bürgermeister Thomas Kunack (41, WV Tourismus). "Der Elberadweg bringt viele Fahrradtouristen, die Kommune betreibt einen großen Fahrradverleih. Kundschaft für diese Waschanlage gibt es auf jeden Fall."

Das Prinzip funktioniert wie auch beim Auto: Rotierende Bürsten schrubben vollautomatisch mit Wasser und Waschmittel den Dreck vom Drahtesel. Das Ganze ist eben nur kleiner und dadurch auch transportabel.

"So können wir das Gerät auch mal an einem anderen Ort aufstellen oder für Events sogar verleihen." Pro Waschgang brauche es nur eine Tasse voll Wasser, zwischen 90 Sekunden und drei Minuten dauern die verschiedenen Waschprogramme. Die Anlage ist übrigens auch für Elektro-Räder geeignet.

Rund 25.000 Euro kostet die Waschstraße, geliefert werden soll sie noch in diesem Jahr direkt vom Hersteller in München. "Wir als Stadt bringen rund 5.000 Euro dafür auf, der Rest kommt aus dem Fördertopf des Leader Programms Sächsische Schweiz", so der Bürgermeister.

Wie viel ein Waschgang kosten wird, ist noch nicht klar. "Aber es wird nur ein kleiner Obolus sein."

Mehr zum Thema Dresden: