Er zwingt Kind (3) zu rauchen und lacht sich über Reaktion kaputt

Riad – Er findet es lustig, ein Kleinkind an einer Zigarette ziehen zu lassen, doch das hat für den Mann Konsequenzen.

Nachdem der Junge an der Zigarette gezogen hat, lacht sich der Mann kaputt.
Nachdem der Junge an der Zigarette gezogen hat, lacht sich der Mann kaputt.

Auf dem Schoß des Mannes sitzt ein dreijähriger Junge. In der Hand hält er eine Zigarette und führt sie zum Mund des Kindes. Der Kleine nimmt ein paar Züge und fängt natürlich prompt an zu husten.

Der Mann schüttete sich daraufhin vor Lachen aus. Die Szene wird gefilmt und allen Ernstes im Netz veröffentlicht. Daraufhin wurde die Polizei Saudi-Arabiens aktiv und forderte Bekannte auf, den Mann zu melden, damit er für die Kinderquälerei bestraft werde. Einen Tag später wurde er inhaftiert, berichtet Metro. Ihm wird der Prozess wegen Kindsmisshandlung gemacht.

Ein Polizeisprecher teilte mit, dass der Mann ein Verwandter des Kindes sei. Wie dessen Vater präzisierte, handelt es sich um seinen Cousin. Er erklärte auch, dass die Aktion gut gemeint gewesen sei, da der Junge immer wieder (unangezündete) Zigaretten in den Mund nahm, sollte er durch die Erfahrung des echten Tabakrauches erzogen werden.

So solle er nie wieder auf die Idee kommen, eine Zigarette in den Mund zu nehmen. Ärzte warnen eindringlich vor derartigen Erziehungsmaßnahmen. Eine abschreckende Wirkung sei wissenschaftlich nicht erwiesen. Es sei eher das Gegenteil der Fall, da es sich bei Nikotin um ein Suchtmittel handele.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0