Steht der neue Name fürs Dynamo-Stadion schon fest?

Von Enrico Lucke

Dresden - Laut MOPO-Infos läuft‘s auf einen treuen Sponsor der Schwarz-Gelben raus: Saxoprint!

Als Ende September der Name „glücksgas arena“ von der Fassade verschwand, wollte keiner den Nachfolger verraten.

Maik Hägner vom Vermarkter „Sportfive“ sagte:


„Wir sind in guten Gesprächen. Ich denke, zum Rückrunden-Start werden wir den Neuen präsentieren.“


Es soll es ein überregional agierendes Unternehmen mit Sitz in Dresden sein.

Wer kommt infrage?

  • Die Feldschlößchen-Brauerei? Geschäftsführer Mike Gärtner schloss das bereits im Sommer aus.
  • Der Energieversorger Drewag? Sprecherin Gerlind Ostmann: „Das steht nicht zur Debatte.“
  • Die Ostsächsische Sparkasse? Sprecher Andreas Rieger: „Wir unterstützen den Nachwuchs und konzentrieren uns auf den Sparkassenblock. Namensgeber werden wir nicht. Es gab auch keine Gespräche.“

Dagegen gibt René Beck, Marketing-Verantwortlicher bei Saxoprint, zu, dass es Gespräche gab: „Es wurde uns angeboten.“

Es sei lukrativ für die europaweit agierende Druckerei. Allerdings sei es kein Thema, weil das „Budget für 2015 bereits verplant“ ist. Zudem habe man sich gerade „beim Deutschen Sportausweis engagiert“.

Nur ein Bluff? Die MOPO erfuhr: Es soll bereits Vertragsentwürfe geben. Zudem wäre der Deal für Saxoprint perfekt.

In der Arena spielen die vom Unternehmen gesponserten Vereine: Dynamo und die Monarchs.

Zudem engagieren sie sich bei der Team-Challenge, bei der Ende Mai 11.000 Läufer in die Arena Einzug halten.

Und: Der Name „Saxoprint Stadion“ würde die Druckerei deutschlandweit noch bekannter machen.

Im Mai erklärte Geschäftsführer Klaus Sauer: „Von unserem Marketing-Etat von drei Millionen Euro fließt ein Drittel in den Sport.“

2016 soll die 100-Millionen-Euro-Umsatzmarke geknackt werden.

Fotos: Dehli News, Montage: MOPO24


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0