SC Freiburg sensationeller Dritter: Darum ist der SCF das Überraschungsteam der Saison!

Freiburg - Was für ein grandioser Saisonstart des SC Freiburg! Die Mannschaft von Trainer Christian Streich ist DAS Überraschungsteam der 1. Bundesliga.

Jonathan Schmid (l.) ist als Rechtsverteidiger mit seiner Dynamik, Laufstärke und Torgefahr derzeit unverzichtbar.
Jonathan Schmid (l.) ist als Rechtsverteidiger mit seiner Dynamik, Laufstärke und Torgefahr derzeit unverzichtbar.  © Patrick Seeger/dpa

Nach dem hart erkämpften und auch etwas glücklichen 2:1-Sieg am Sonntagnachmittag bei Fortuna Düsseldorf sprang der Sport-Club mit nunmehr dreizehn Punkten und 13:5 Toren auf einen überragenden dritten Platz - wäre die Saison jetzt vorbei, würde Freiburg in der Champions League spielen!

Der sympathische Verein aus dem Breisgau hat es trotz vergleichsweise geringer finanzieller Mittel wieder geschafft, eine schlagkräftige Mannschaft zusammenzustellen bzw. zusammenzuhalten. Und die liefert auch noch gute Ergebnisse ab!

Der größte Clou der Verantwortlichen im Sommer: Es konnten alle (!) umworbenen Leistungsträger der vergangenen Spielzeit gehalten werden.

Darin begründet sich auch der bisher große Freiburger Erfolg: Die Abläufe sind eingeübt, das Team aufeinander abgestimmt und die Mechanismen greifen.

Dazu kommt eine sehr gute Form. So zeigt Alexander Schwolow im Tor weiterhin überragende Leistungen, rühren Robin Koch, Dominique Heintz und Philipp Lienhart in der Innenverteidigung Beton an, läuft Christian Günter die linke Seite wie ein Duracell-Hase auf und ab und sorgen der schussgewaltige Gian-Luca Waldschmidt und Torjäger Nils Petersen im Angriff für stete Gefahr.

Als wären diese Stammspieler nicht schon genug, hat Freiburg den Kader auch noch gezielt verstärkt. Edeltechniker Vincenzo Grifo kam zuletzt lediglich von der Bank, während der dynamische Rückkehrer Jonathan Schmid als Rechtsverteidiger unverzichtbar ist.

Trainer Christian Streich hat wie immer einen großen Anteil am Erfolg des SC Freiburg

Christian Streich hat mit seiner menschlichen Art und seinem Fußballsachverstand großen Anteil am erfolgreichen Saisonstart Freiburgs.
Christian Streich hat mit seiner menschlichen Art und seinem Fußballsachverstand großen Anteil am erfolgreichen Saisonstart Freiburgs.  © Patrick Seeger/dpa

Mit Streich verfügt Freiburg zudem über einen Trainer mit einer hohen fachlichen und sozialen Kompetenz.

Unter ihm blühen Spieler auf, die in anderen Klubs nicht so zum Zuge kamen, wie beispielsweise Waldschmidt, Petersen und Grifo.

Dazu scheut er sich im Gegensatz zu vielen anderen Übungsleitern auch nicht, jungen Spielern aus dem eigenen Nachwuchs eine Chance zu geben, wie aktuell Nico Schlotterbeck.

Diese Mischung passt und deshalb steht Freiburg in der Tabelle so weit oben. Selbst, wenn das nur eine Momentaufnahme ist und der SCF noch abrutschen sollte: Mit dem Abstieg dürfte diese Truppe nichts zu tun haben.

Denn auch die individuelle Klasse ist mittlerweile vorhanden. Es geht nicht mehr nur, wie in vielen anderen Spielzeiten, über eine geschlossene Mannschaftsleistung und eine höhere Laufbereitschaft als der Gegner.

Die Partie in Düsseldorf ist dafür das beste Beispiel. Streich konnte sich den Luxus erlauben, sowohl Grifo, als auch Waldschmidt nur einzuwechseln. Letzterer entschied mit einem sehenswerten, zielstrebigen Tempodribbling samt wuchtigem Abschluss die Begegnung zugunsten der Breisgauer.

Kein Wunder, dass Bundestrainer Joachim Löw den früheren HSV- und Frankfurt-Profi im September bereits für die Länderspiele der deutschen Nationalmannschaft nominiert hatte. Sein Werdegang ist eine Anerkennung und Auszeichnung für den umsichtigen Freiburger Weg.

Gian-Luca Waldschmidt (vorne) ist mittlerweile sogar auf dem Radar von Bundestrainer Joachim Löw, wartet aber noch auf seinen ersten Länderspieleinsatz.
Gian-Luca Waldschmidt (vorne) ist mittlerweile sogar auf dem Radar von Bundestrainer Joachim Löw, wartet aber noch auf seinen ersten Länderspieleinsatz.  © Peter Steffen/dpa

Mehr zum Thema 1. Bundesliga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0