Grandios: Paderborn siegt dank Klement-Doppelpack in Köln!

Paderborn – Das war stark! Nach einem ausgeglichenen Spiel gegen den VfL Bochum (TAG24 berichtete), haben die SCP-Kicker in einer turbulenten Begegnung dank eines grandiosen 5:3-Erfolges alle drei Punkte beim 1. FC Köln entführt.

Den 11-Meter von Philipp Klement konnte der Kölner Keeper nicht halten.
Den 11-Meter von Philipp Klement konnte der Kölner Keeper nicht halten.  © Imago

Philipp Klement drehte die Partie zunächst mit zwei Treffern, ehe die Hausherren noch zum 3:3 kamen. Bernard Tekpetey und Sven Michel markierten in der Schlussphase den Siegtreffer für die Gäste.

"Köln ist die Mannschaft der Stunde. Die Wucht, die auch durch die Zuschauer auf uns zukommt, stellt eine hohe Herausforderung für unsere junge Mannschaft dar", erklärte Chef-Trainer Steffen Baumgart noch vor dem Duell (TAG24 berichtete).

Zwei Veränderungen nahm er im Vergleich zum letzten Spiel gegen den VfL Bochum (2:2) vor. Bernard Tekpetey rückte aus dem Sturmzentrum auf die rechte Offensivseite. Seine Position im Angriff übernahm Last-Minute-Neuzugang Babacar Gueye, der somit bei seinem ersten Einsatz gleich von Beginn an auflief.

Paderborn startete mutig und hatte durch Klaus Gjasula (7.) und Uwe Hünemeier (9.) erste Chancen. Kölns Torjäger Simon Terodde wurde wegen Abseits zwei Mal zurückgepfiffen (12. und 27.), ehe ein weiterer Treffer von ihm aus abseitsverdächtiger Position (37.) zählte.

Torjubel der Fans nach dem 5:3 für Paderborn.
Torjubel der Fans nach dem 5:3 für Paderborn.  © Imago

Postwendend schlug der SCP zurück: Timo Horn konnte einen Schuss von Michel nicht festhalten, Gueye staubte zum 1:1 ab (39.). So ging es mit Gleichstand in die Halbzeitpause.

Kurz nach dem Wiederanpfiff schlug Terodde erneut zu: Auf Zuspiel von Dominick Drexler schob er zum 2:1 ein (53.). Dann kam Paderborn zurück: Klement nahm einen Pass von Hünemeier auf und erzielte den erneuten Ausgleich (66.). Kurz darauf verwandelte er einen Elfmeter nach Foul an Mohamed Dräger (71.).

Auch auf das 3:3 von Jhon Cordoba antwortete der SCP mit einem Doppelschlag: Tekpetey (89.) und Michel (90.) trafen zum überraschenden und überragenden 5:3-Sieg.

Am 23. September begrüßt Paderborn den 1. FC Magdeburg in der heimischen Benteler-Arena (13.30 Uhr).


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0