Die Wege trennen sich: Verteidiger löst Vertrag beim SCP auf und geht nach Essen

Paderborn - Im Rahmen der Kaderzusammenstellung für die Bundesliga-Saison 2019/2020 hat sich der SC Paderborn einvernehmlich von Felix Herzenbruch getrennt.

Felix Herzenbruch lauscht den Anweisungen seines Trainers Steffen Baumgart.
Felix Herzenbruch lauscht den Anweisungen seines Trainers Steffen Baumgart.  © DPA

Der 26-jährige Linksfuß, der im Sommer 2016 von Rot-Weiß Oberhausen an die Pader gekommen war, löste seinen Vertrag auf und wird sich dem Regionalligisten Rot-Weiss Essen anschließen.

In Paderborn kam Herzenbruch auf der Linksverteidiger-Position zum Einsatz und absolvierte 43 Meisterschaftsspiele, davon 42 Partien in der 3. Liga und eine Begegnung in der 2. Bundesliga.

"Wir danken Felix für seinen Einsatz im SCP-Trikot. Er hat sich stets in den Dienst der Mannschaft gestellt und war insbesondere in der Saison 2017/2018 ein ganz wichtiger Faktor für den Aufstieg in die 2. Bundesliga.

Für seine weitere Laufbahn wünschen wir ihm alles Gute und viel Erfolg", erklärte Manager Markus Krösche.

Felix Herzenbruch (r.) stellte sich immer in den Dienst der Mannschaft.
Felix Herzenbruch (r.) stellte sich immer in den Dienst der Mannschaft.  © DPA

Mehr zum Thema SC Paderborn 07:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0