Thema Schalke 04 ist durch: Geht SCP-Manager Krösche nun zu RB Leipzig?

Paderborn - Das Thema ist vom Tisch! SCP-Manager Markus Krösche wird nicht zum Bundesligisten Schalke 04 wechseln. Laut Informationen des Westfalen-Blattes wird sich der 38-Jährige stattdessen RB Leipzig anschließen, die ebenfalls um den gebürtigen Hannoveraner buhlen.

Führt der Weg von SCP-Manager Markus Krösche zu RB Leipzig?
Führt der Weg von SCP-Manager Markus Krösche zu RB Leipzig?  © Imago

Krösche selbst wollte zu den Gerüchten um seine Person und seinen weiteren Werdegang keinen Kommentar abgeben. "Ich werde mich dazu nicht äußern", stellte er zuletzt klar.

Dabei gibt es einige Gründe, die für einen Wechsel zu den Sachsen sprechen. Zum einen ist der RB Leipzig inzwischen eine feste Größe im Fußball-Oberhaus und zum anderen ist der Verein sowohl sportlich als auch finanziell völlig intakt.

Hinzu kommt, dass RB eine ähnliche Fußball-Philosophie wie der SCP verfolgt, Krösche, der vor Ort im Gespann mit Sportdirektor Ralf Rangnick für die Kaderplanung verantwortlich sein soll, würde dort mehr Geld für Spielertransfers zur Verfügung haben.

Unüberwindbare Umstände: Darum scheiterte der Wechsel von Riedewald zum SCP
SC Paderborn 07 Unüberwindbare Umstände: Darum scheiterte der Wechsel von Riedewald zum SCP

Das alles konnte ihm der FC Schalke nicht bieten, zumal der Verein zuletzt sportlich nicht überzeugen konnte und gerade einmal mit Ach und Krach den Klassenerhalt schaffte.

"30 Punkte nach 31 Spieltagen sind für Schalke 04 ein Desaster", sagte daher auch Sportvorstand Jochen Schneider nach dem Derbysieg über Borussia Dortmund.

Mit RB Leipzig würde Krösche zudem in der kommenden Saison in der Champions League antreten, denn die Sachsen werden mindestens den dritten Tabellenplatz halten.

Mit RB Leipzig könnte Markus Krösche in der kommenden Saison in der Champions League spielen.
Mit RB Leipzig könnte Markus Krösche in der kommenden Saison in der Champions League spielen.  © Imago

Mehr zum Thema SC Paderborn 07: