Mohamed Dräger gibt sich nach SCP-Niederlage selbstkritisch

Paderborn - Mit 0:2 verlor der SCP das Auswärtsspiel beim MSV Duisburg und rutschte von dem 6. Tabellenplatz auf Rang 10 (TAG24 berichtete). Im neusten Auslaufen-Video geht Rechtsverteidiger Mohamed Dräger auf die Niederlage ein.

Mohamed Dräger (22) weiß, warum der SCP gegen den MSV Duisburg verloren hat.
Mohamed Dräger (22) weiß, warum der SCP gegen den MSV Duisburg verloren hat.  © Imago

"Die Niederlage schmerzt sehr", gestand der 22-Jährige im Nachhinein, da seiner Meinung nach der SC Paderborn die überlegenere Mannschaft war.

An dem zauberhaften Treffer zum 1:0 durch Oliveira Souza gibt er sich allerdings eine gewisse Mitschuld. "Er kommt da relativ unbedrängt zum Schuss. Das darf mir nicht passieren, nicht in der zweiten Liga, nicht auf dem Niveau", gibt sich Dräger selbstkritisch.

Seinem Empfinden nach hat sich der SCP in der Partie gegen die Zebras zu wenig Torchancen erspielt und daher letztendlich verloren.

Dass mit seiner Zeit beim SC Paderborn zufrieden sei, ließ er durchblicken. "Ich fühle mich hier wohl und stehe jede Woche auf dem Platz", erklärt er sichtlich entspannt.

Am Freitag, den 9. November, kommt um 18.30 Uhr der direkte Tabellennachbar Holstein Kiel in die Benteler-Arena. An Veränderungen denkt Dräger aber nicht wirklich. "Wir machen es gut und unser Engagement stimmt. Zudem ist unsere Laufbereitschaft gut", macht der Rechtsverteidiger deutlich.

Die einzige Sache, die die Mannschaft besser machen könnte wäre, wenn sie 90 Minuten lang konzentriert spielt und noch effektiver sein würde, stellt er klar.

Titelfoto: Imago

Mehr zum Thema 2. Bundesliga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0