SCP freut sich auf Saisonauftakt: Nur einer hadert mit den Spielansetzungen

Paderborn - Mit einem echten Knaller startet die Bundesliga-Saison für den SC Paderborn. Die Domstädter müssen am ersten Spieltag zu Bayer 04 Leverkusen. Für den Aufsteiger überwiegt aber eher die Vorfreude auf den Champions-League-Teilnehmer als die Angst vor dem Gegner.

SCP-Manager Martin Przondziono passen Zum Teil die Spielansetzungen nicht.
SCP-Manager Martin Przondziono passen Zum Teil die Spielansetzungen nicht.  © Imago Images/pmk

"Leverkusen ist gleich eine große Nummer. Aber wir gehen die Bundesliga mit einem Lächeln an und machen uns nicht schon vorher verrückt", erklärte Uwe Hünemeier, der auch schon vor fünf Jahren mit dem SCP in der 1. Bundesliga spielte.

"Uns hat damals auch keiner etwas zugetraut und wir sind mit acht Punkten aus den ersten vier Spielen gestartet", erläuterte der 33-jährige Innenverteidiger.

SCP-Trainer Steffen Baumgart sieht dem Spiel hingegen ganz entspannt entgegen und stellte gegenüber dem Westfalen-Blatt klar: "Jetzt sind wir endgültig in der 1. Liga angekommen."

Auch der neue Manager der Paderborner Martin Przondziono fiebert dem Saisonauftakt entgegen, weiß aber, dass es nicht leicht für die Mannschaft werden wird. "Für uns wird jedes Spiel schwierig. Aber die Bundesliga rückt nun immer näher und ich bin froh, wenn es bald losgeht."

Ihm missfällt allerdings, dass die Hinrunde am 22. Dezember mit einem Heimspiel endet und die Rückrunde am 17. Januar mit einem Heimspiel startet. "Das beschränkt uns beim Stadionumbau, mit dem wir in der Winterpause beginnen", verdeutlichte er.

Bereits in der Saison 2014/2015 spielte Uwe Hünemeier in der 1. Bundesliga gegen Bayer 04 Leverkusen.
Bereits in der Saison 2014/2015 spielte Uwe Hünemeier in der 1. Bundesliga gegen Bayer 04 Leverkusen.  © Imago Images/pmk

Mehr zum Thema SC Paderborn 07:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0