Top-Talent zum SCP: Paderborn holt Sabiri von Huddersfield Town!

Paderborn - Nächster Neuzugang! Der SC Paderborn 07 hat Abdelhamid Sabiri (22) verpflichtet. Der offensive Mittelfeldspieler kommt ablösefrei von Huddersfield Town, wo sein Vertrag am Dienstag aufgelöst wurde.

Abdelhamid Sabiri absolvierte fünf Länderspiele für die deutsche U21-Nationalmannschaft.
Abdelhamid Sabiri absolvierte fünf Länderspiele für die deutsche U21-Nationalmannschaft.  © Stefan Puchner/dpa

Beim SCP hat er einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021 mit der Option auf ein weiteres Jahr unterschrieben.

"Wir freuen uns sehr, dass wir Abdelhamid von unserem Weg überzeugen konnten. Er verfügt über hohes Tempo und passt mit seinen technischen Fähigkeiten und seiner Variabilität optimal in unser Anforderungsprofil", empfängt Geschäftsführer Sport Martin Przondziono den Deutsch-Marokkaner auf der Paderborner Website.

Weiter sagt er: "Die Tatsache, dass er für bis zu drei Jahre mit Gültigkeit für die Bundesliga und die 2. Bundesliga unterschrieben hat, zeigt sein Interesse an einer langfristigen Entwicklung."

In England hatte das Top-Talent sich nicht durchsetzen können und war in zwei Jahren auf lediglich dreizehn Einsätze für die "Terriers" gekommen, was allerdings auch mit einem Schlüsselbeinbruch zu tun hatte.

Aber selbst, wenn Sabiri fit war, bekam er in der Premier League nur selten eine Chance.

Dabei hatte er in seinen wenigen Profi-Einsätzen für den 1. FC Nürnberg begeistert: In neun Zweitliga-Spielen hatte er fünf Mal getroffen, obwohl er zwischenzeitlich von einer Meniskusverletzung ausgebremst wurde.

Abdelhamid Sabiri könnte den abgewanderten Philipp Klement beim SC Paderborn 07 ersetzen

Abdelhamid Sabiri hat beim SC Paderborn 07 einen Zweijahresvertrag unterschrieben.
Abdelhamid Sabiri hat beim SC Paderborn 07 einen Zweijahresvertrag unterschrieben.  © Stefan Puchner/dpa

Englands Eliteklasse kam dann offensichtlich ein paar Jahre zu früh für den fünffachen deutschen U21-Nationalspieler, der in der Abstiegssaison von Huddersfield lediglich 93 Minuten in drei Einsätzen auf dem Feld stand und deshalb auch für die U21-Europameisterschaft 2019 überhaupt keine Rolle spielte.

Nun benötigt der in Goulmima, Marokko geborene Kicker erst einmal dringend Spielpraxis. Ein Mann seiner Klasse könnte das entscheidende Puzzleteil in der SCP-Offensive werden und den Abgang von Philipp Klement vergessen machen.

Zumal Sabiri weiß, wie es ist, sich hochzuarbeiten: Über die TSG Frankfurter Berg, TuS Koblenz (2013-2014) und den SV Darmstadt 98 (2014-2015) ging es zu den Sportfreunden Siegen, wo er in seinem ersten Männerjahr in der Oberliga begeisterte und in 30 Spielen 18 Tore erzielte und sechs Treffer vorbereitete.

Auch wegen dieser Quote holte ihn Nürnberg, wo er vorerst in der Regionalliga-Mannschaft spielte. Mit der Empfehlung von zwölf Toren und sechs Vorlagen in 21 Spielen wurde er ins Profiteam hochgezogen und traf auch dort auf Anhieb.

Wenn er wieder zu dieser Form zurückfinden kann, ist er für den SCP auch in der 1. Bundesliga eine Verstärkung.

Mehr zum Thema SC Paderborn 07:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0