Die Konkurrenz ist zu groß: Wer stürmt gegen Regensburg von Beginn an?

Paderborn - Der SCP stellt nach dem 1. FC Köln die zweitbeste Offensive in der Zweiten Bundesliga. 42 Treffer haben die Spieler von Trainer Steffen Baumgart bereits in dieser Saison erzielt. Am Mittwoch (18.30 Uhr) könnten beim Spiel gegen den SSV Jahn Regensburg weitere Treffer hinzukommen.

Wer gegen Regensburg von Anfang an stürmen wird, bereitet dem SCP-Trainer Steffen Baumgart Kopfzerbrechen.
Wer gegen Regensburg von Anfang an stürmen wird, bereitet dem SCP-Trainer Steffen Baumgart Kopfzerbrechen.  © DPA

Nur wer wird von Anfang an stürmen und die Tore erzielen? Baumgart hat die Qual der Wahl. Immerhin sind alle seine Stürmer sehr treffsicher. Trotzdem versicherte Baumgart unlängst: "Es wird keine ganz großen Überraschungen geben."

"Sven Michel, Ben Zolinski und Babacar Guèye sehe ich hier absolut auf Augenhöhe", stellte der Trainer klar. Dennoch dürfte es sehr wahrscheinlich sein, dass Michel, der in dieser Saison schon sechs Treffer erzielte, von Anfang an stürmen dürfte. Neben ihm wäre dann noch ein Platz frei, den Zolinski oder Guèye einnehmen könnten.

Mit dem Winter-Neuzugang Kai Pröger ist sogar ein weiterer Konkurrent hinzugekommen. "Ihn nehme ich auf jeden Fall mit nach Regensburg, alle anderen Neuen brauchen noch ein bisschen Zeit", erklärte Baumgart gegenüber des Westfalen-Blattes.

Vor allem die vielseitige Einsetzbarkeit des 26-Jährigen schätzt der Trainer. "Kai ist eine gute Option. Er kann die rechte und die linke Seite besetzen", stellte der 47-Jährige klar.

Die Abwehr hingegen bleibt laut Aussage des Trainers unverändert, obwohl ihm nicht gefiel, wie die Mannschaft bei der 1-2-Niederlage gegen Darmstadt verteidigte. "Wir müssen noch konzentrierter und schneller hinten rausspielen", machte Baumgart vor dem Spiel in Regensburg deutlich.

Ben Zolinski, Philipp Klement und Sven Michel (v. l. n. r.) kommen schon zusammen auf 20 Tore in dieser Saison.
Ben Zolinski, Philipp Klement und Sven Michel (v. l. n. r.) kommen schon zusammen auf 20 Tore in dieser Saison.  © DPA

Mehr zum Thema SC Paderborn 07:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0