Ein Stürmer geht von Bord: SCP verabschiedet Phillip Tietz

Paderborn - Der SC Paderborn hat einen Abgang zu vermelden. Stürmer Phillip Tietz schlägt ein neues Kapitel in seiner Karriere auf und verlässt den SCP.

SCP- Manager Martin Przondziono verabschiedete den Stürmer.
SCP- Manager Martin Przondziono verabschiedete den Stürmer.  © Imago Images/pmk

Der Angreifer, der zuletzt an den Drittligisten FC Carl-Zeiss Jena ausgeliehen war und dort zum Klassenerhalt in der 3. Liga beitrug, hat seinen Vertrag beim SCP aufgelöst. Tietz schließt sich dem Zweitliga-Aufsteiger SV Wehen Wiesbaden an.

Der 1,90 Meter große Stürmer kam in der Winterpause 2017/2018 von Eintracht Braunschweig nach Paderborn.

Im August 2018 ging er per Leihe nach Jena, wo er mit elf Treffern zum besten Torschützen der Saison avancierte.

"Wir danken Phillip für seinen Einsatz beim SCP und wünschen ihm für seinen Weg alles Gute und maximalen Erfolg", erklärte Manager Martin Przondziono.

Phillip Tietz schließt sich dem Zweitliga-Aufsteiger SV Wehen Wiesbaden an.
Phillip Tietz schließt sich dem Zweitliga-Aufsteiger SV Wehen Wiesbaden an.  © imago images/Karina Hessland

Titelfoto: imago images/Karina Hessland

Mehr zum Thema SC Paderborn 07:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0