Mittelstürmer verlässt den SCP und schließt sich den Würzburger Kickers an

Paderborn - Der eine kommt, der andere geht! Nachdem sich Rifet Kapic dem SC Paderborn angeschlossen hat (TAG24 berichtete), verlässt Mittelstürmer Luca Pfeiffer den SCP.

Nach dem Aufstieg in die 2. Liga, durfte sich Luca Pfeiffer in das Goldene Buch der Stadt Osnabrück eintragen.
Nach dem Aufstieg in die 2. Liga, durfte sich Luca Pfeiffer in das Goldene Buch der Stadt Osnabrück eintragen.  © imago/osnapix

Der 22-Jährige, der in der Saison 2018/2019 an den VfL Osnabrück ausgeliehen war, und beim SCP noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020 hatte, schließt sich dem Drittligisten Würzburger Kickers an.

Am Dallenberg, in dessen Nähe der 1,96 Meter große Angreifer geboren wurde, hat er einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2021 unterschrieben.

Pfeiffer kam von den Stuttgarter Kickers nach Paderborn, von wo er direkt nach Osnabrück ausgeliehen wurde. Dort hat er höherklassige Spielpraxis gesammelt und zum Aufstieg in die 2. Bundesliga beigetragen.

"Luca hat sich in Osnabrück sehr gut entwickelt. Wir wünschen ihm für seine weitere Laufbahn alles Gute und viel Erfolg", erklärte Geschäftsführer Sport Markus Krösche.

Lediglich zwei Treffer gelangen Stürmer Luca Pfeiffer (l.) in der vergangenen Drittliga-Saison.
Lediglich zwei Treffer gelangen Stürmer Luca Pfeiffer (l.) in der vergangenen Drittliga-Saison.  © Imago/Revierfoto

Mehr zum Thema SC Paderborn 07:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0