Unüberwindbare Umstände: Darum scheiterte der Wechsel von Riedewald zum SCP

Paderborn - Eigentlich wollte der SC Paderborn am Deadline Day noch den ein oder anderen Spieler unter Vertrag nehmen als auch abgegeben. Am Ende passierte nichts mehr, obwohl der Niederländer Jairo Riedewald schon vor einem Wechsel zu den Ostwestfalen stand.

Der Wechsel von Innenverteidiger Jairo Riedewald scheiterte auf der Zielgeraden.
Der Wechsel von Innenverteidiger Jairo Riedewald scheiterte auf der Zielgeraden.  © imago images / Colorsport

Der 22-jährige Verteidiger, den der SCP von Crystal Palace ausleihen wollte, hatte sogar schon den Medizincheck bei den Paderborner absolviert. Letzten Endes scheiterte der Transfer aber an "unüberwindbaren nicht mehr veränderbaren Umständen", wie der Kicker berichtet.

In den Augen von SCP-Manager Martin Przondziono ist der Linksfuß ein interessanter Spieler, für den er gerne einige Spieler abgegeben hätte. Unter anderem wäre der Verein gerne die vor der Saison verpflichteten Johannes Dörfler (23) und Marcel Hilßner (24) losgeworden. Beide haben nicht gerade große Chancen, in die Elf von Steffen Baumgart zu rutschen.

Sie hätte der Club gerne in die 3. Liga verliehen, um ihnen Spielpraxis zu ermöglichen, allerdings lehnten die Spieler diese Offerte ab.

"Es gab viele und gute Anfragen aus der 3. Liga. Deshalb verstehe ich nicht, warum die Jungs alle Gespräche verweigert haben. Schließlich geht's auch um ihren Marktwert, der sich so nicht steigern lässt", erklärte Przondziono gegenüber der Bild.

Johannes Dörfler möchte nicht in die 3. Liga wechseln.
Johannes Dörfler möchte nicht in die 3. Liga wechseln.  © imago images / pmk
Auch Marcel Hilßner möchte nicht zurück in die 3. Liga.
Auch Marcel Hilßner möchte nicht zurück in die 3. Liga.  © imago images / pmk

Mehr zum Thema SC Paderborn 07:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0