Spitzen-Sieg gegen Heidenheim! Jimmy ballert SCP auf den 2. Platz

Paderborn – Der SC Paderborn arbeitet weiter an einem Fußball-Märchen und darf sich große Hoffnungen auf eine Rückkehr in die Bundesliga machen. Nach dem 3:1 (0:0) über den Tabellenfünften 1. FC Heidenheim im Zweitliga-Spitzenspiel kletterten die Ostwestfalen erstmals in dieser Saison auf einen direkten Aufstiegsplatz.

Die SCP-Kicker konnten gegen Heidenheim siegen.
Die SCP-Kicker konnten gegen Heidenheim siegen.  © DPA

"Wir haben die Möglichkeit, jedes Spiel zu gewinnen", hatte SCP-Coach Steffen Baumgart noch vor der Partie gegen Heidenheim klar gemacht - und damit sollte er recht behalten.

Chef-Trainer Steffen Baumgart sah keine Veranlassung, die siegreiche Startformation von der Auswärtspartie bei Holstein Kiel (2:1) zu ändern.

So führte Innenverteidiger Uwe Hünemeier die SCP-Kicker wieder als Kapitän auf den Rasen. Im Sturm lief das Duo Sven Michel und Babacar Gueye erneut von Anfang an auf; auf den offensiven Außenbahnen agierten Kai Pröger und Antwi-Adjei.

Ein Doppelschlag von Christopher "Jimmy" Antwi-Adjej (52./59. Minute) und ein später Treffer von Kai Pröger (90.+2) vor 12 588 Zuschauern in der Benteler-Arena ebneten am Sonntag den Weg zum verdienten Sieg. Den Treffer für die Gäste erzielte Robert Andrich (90.+4).

"Jimmy" Antwi-Adjej als Matchwinner

Doppelpacker Christopher Antwi-Adjej (rechts) lässt sich von Babacar Gueye (links) und Kai Pröger feiern.
Doppelpacker Christopher Antwi-Adjej (rechts) lässt sich von Babacar Gueye (links) und Kai Pröger feiern.

Vor den letzten drei Saisonspielen liegt der Aufsteiger aus Paderborn als Zweiter einen Punkt vor den Verfolgern Union Berlin und Hamburger SV.

Anders als im Hinspiel, das die Paderborner beim 5:1 dominiert hatten, entwickelte sich diesmal zunächst ein Duell auf Augenhöhe.

So waren die Gäste bei einem Schuss von Marc Schnatterer (6.) und einem Freistoß von Norman Theuerkauf (18.) an die Latte der Führung zweimal nahe.

Doch in der zweiten Halbzeit übernahm das Team von Trainer Steffen Baumgart mehr und mehr und die Regie. Dabei avancierte der seit Wochen starke Angreifer Antwi-Adjej bei zwei Kontern zum Matchwinner.

Damit befinden sich die Paderborner in einer vielversprechenden Ausgangslage: Am zweitletzten Spieltag empfangen sie den HSV.

Mehr zum Thema SC Paderborn 07:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0