Nach drei Liga-Pleiten: SCP-Coach will gegen Schanzer keine Fehler mehr sehen

Paderborn – Das Heimspiel gegen den Tabellenletzten FC Ingolstadt wollen die SCP-Kicker vor allem nutzen, um die Fehler der letzten Spiele auszubügeln.

Coach Steffen Baumgart vertraut weiterhin in seine Mannschaft.
Coach Steffen Baumgart vertraut weiterhin in seine Mannschaft.  © Imago

"Wir wollen uns wieder mehr Torchancen erarbeiten und alle drei Punkte in Paderborn behalten", betonte Chef-Trainer Steffen Baumgart in der Pressskonferenz vor dem Spiel.

Während Philipp Klement und Christopher Antwi-Adjei Kandidaten für die Startelf sind, muss Uwe Hünemeier wegen seiner Rot-Sperre ebenso passen wie die Ingolstädter Almog Cohen (Rot) sowie Paulo Otavio und Robin Krauße (Gelb-Rot).

Die Ingolstädter konnten ihren eigenen Erwartungen in der Saison 2018/2019 bislang nicht gerecht werden. Unter dem dritten Coach Jens Keller präsentiert sich die Mannschaft fußballerisch zwar deutlich verbessert, verbucht aber nach wie vor vergleichsweise wenig Punkte.

"Von der Laufbereitschaft und Spielmentalität kann die Leistung so bleiben wie in den letzten Spielen. Kleine Fehler mit großer Wirkung sollen diesmal aber ausbleiben", machte Baumgart klar.

Rund 10.500 Zuschauer erwartet der SCP am Sonntag in der Benteler-Arena. Um 13.30 Uhr ist Anstoß gegen die Schanzer.

Mehr zum Thema SC Paderborn 07:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0