"Zweikampf betontes Spiel": So will der SCP gegen die "Zebras" siegen

Paderborn – Nach einem aufregenden Last-Minute-Remis in Sandhausen, will der SCP sechs Spieltage vor Ende der Zweitliga-Saison im Heimspiel den MSV Duisburg bezwingen.

SCP-Trainer Steffen Baumgart erwartet ein intensives Spiel gegen Duisburg.
SCP-Trainer Steffen Baumgart erwartet ein intensives Spiel gegen Duisburg.  © Imago

In der Partie gegen die "Zebras" wollen die Paderborner vor allem in den direkten Zweikampf gehen und spielerische Akzente setzen, wie Chef-Coach Steffen Baumgart in der Pressekonferenz vor dem Spiel preisgab.

In einer wilden Aufholjagd beim 1. FC Köln haben die Duisburger zuletzt einen wichtigen Punkt geholt: "Nach einem 2:4-Rückstand ist Duisburg bemerkenswert zurückgekommen. Ich erwarte am Samstag ein intensives, Zweikampf betontes Spiel", so Baumgart, zu dem turbulenten 4:4-Unentschieden der Meidericher am Mittwoch.

Personell sind die SCP-Kicker top besetzt, sodass der Trainer mit Blick auf die Startelf die Qual der Wahl hat. Auch Stürmer Sven Michel ist trotz seiner Verletzung am Fuß wieder einsatzfähig.

Trotzdem stellt der 47-Jährige seine Mannschaft auf eine hart umkämpfte Partie ein: "Wir wollen das Spiel mit unseren Mitteln gewinnen. Dabei werden wir uns jede Torchance hart erarbeiten müssen."

Ob den Paderbornern das gelingt, können die 11.500 erwarteten Zuschauer am Samstag in der Benteler Arena (13 Uhr) verfolgen.

Mehr zum Thema SC Paderborn 07:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0