Schon wieder! SC Paderborn muss für achtlose Fans an DFB blechen

Paderborn – Erneut hat der SCP unerfreuliche Post vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) bekommen. Das Sportgericht hat den Verein zu einer saftigen Geldstrafe verdonnert.

Das Sportgericht zieht den SCP nun mit einer dicken Geldstrafe zur Rechenschaft.
Das Sportgericht zieht den SCP nun mit einer dicken Geldstrafe zur Rechenschaft.  © Imago

Der Verein muss nun 1440 Euro blechen, weil die Anhänger während des DFB-Pokalspiels bei der BSG Chemie Leipzig am 30. Oktober 2018 (TAG24 berichtete) Pyrotechnik abfeuerten.

Im Einzelrichter-Verfahren hat das Sportgericht nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen Fehlverhalten der Fans über die Geldstrafe entschieden.

Schon vor Spielbeginn zündete ein noch unbekannter Stadionbesucher im Gastbereich bengalische Feuerwerkskörper. Die dadurch entstandene Rauchentwicklung führte zu einer Verzögerung des Anstoßes um 30 Sekunden.

Erst Ende Dezember vergangenen Jahres musste der SC Paderborn für seine Fans blechen, die beim Meisterschaftsspiel gegen Holstein Kiel am 9. November Gegenstände auf das Spielfeld geworfen hatten (TAG24 berichtete).

In einer Mitteilung machte der SCP deutlich, sich von dem unerlaubten Abbrennen der Pyrotechnik zu distanzieren. Gleichzeitig bat der Verein um Mithilfe, um die Verursacher identifizieren und in Regress nehmen zu können.

Wegen des Rauchs musste der Anstoß des DFB-Spiels verschoben werden.
Wegen des Rauchs musste der Anstoß des DFB-Spiels verschoben werden.  © DPA

Mehr zum Thema 2. Bundesliga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0