SCP-Gjasula fest entschlossen: "Müssen der Favoriten-Rolle gerecht werden"

Paderborn – Nach dem knappen 1:1-Remis in Sandhausen ist auch Paderborns Mittelfeld-Motor Klaus Gjasula der Meinung: "Das war nicht unser bestes Spiel." Gegen den MSV Duisburg soll das anders laufen!

SCP-Kicker Klaus Gjasula will gegen Duisburg drei Punkte holen.
SCP-Kicker Klaus Gjasula will gegen Duisburg drei Punkte holen.  © Imago

Ebenso wie Trainer Steffen Baumgart merkte Gjasula im Rückblick auf die Sandhausen-Partie die zwei verschieden gespielte Halbzeiten an.

"Wir haben vorher ein paar Chancen liegen lassen, aber durch die zweite Halbzeit geht der Punkt in Ordnung. Natürlich freut man sich mehr über drei Punkte, aber ein 1:1 in der 94. Minute fühlt sich auch fast wie ein Sieg an", äußerte der 29-Jährige in einem YouTube-Video des Vereins.

Was jedoch immer stimmt, sei der Charakter der Mannschaft, auch bei einem "sehr unangenehmen Gegner" und dem dritten Spiel in einer Woche. "Wir haben in den letzten zwei Liga-Spielen vier Punkte geholt, das ist in Ordnung", machte Gjasula klar.

Beim Empfang des MSV Duisburg am kommenden Samstag (13 Uhr) soll es trotzdem besser laufen. Nach einer Niederlage im Hinspiel und einem Sieg gegen die Duisburger im DFB-Pokal stehen die Chancen auf einen Heimsieg nicht schlecht.

Der SCP-Kicker erwartet ein ähnliches Match wie gegen Sandhausen: "Uns wird nichts geschenkt. Wir müssen gucken, dass wir unserer Favoriten-Rolle gerecht werden und mit aller Macht versuchen, die drei Punkte Zuhause zu behalten."

Mehr zum Thema SC Paderborn 07:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0