SCP-Remis in der vierten Minute der Nachspielzeit! Klement rettet Punkt in Sandhausen

Paderborn – Das war knapp! Nach einem wahren Torespektakel gegen Union Berlin, haben sich die SCP-Kicker am Samstag beim SV Sandhausen in letzter Minute einen Punkt gesichert.

Kevin Behrens (SVS,links) im Zweikampf mit Paderborner Jamilu Collins.
Kevin Behrens (SVS,links) im Zweikampf mit Paderborner Jamilu Collins.  © Imago

Während Tim Kister in der 17. Minute für die Gastgeber traf, gelang Philipp Klement der erlösende Ausgleich zum 1:1 in der Nachspielzeit (90+4.).

Im Vergleich zum DFB-Pokalspiel gegen den HSV nahm Chef-Coach Steffen Baumgart gleich mehrere personelle Veränderungen vor.

Uwe Hünemeier lief als Kapitän in der Innenverteidigung auf, Klaus Gjasula startete im defensiven Mittelfeld und Kai Pröger auf der offensiven Außenbahn. Sebastian Vasiliadis bildete zusammen mit Sven Michel das Sturm-Duo.

Die ersten Gelegenheiten für die Paderborner hatten Mohammed Dräger (3.), Sebastian Schonlau (12.) und Sven Michel (13.).

Mit mehr Druck in die zweite Hälfte

Philipp Klement rettete dem SCP in der 90. Minute einen Punkt.
Philipp Klement rettete dem SCP in der 90. Minute einen Punkt.  © Imago

Vor allem die hohen Bälle lagen den Gegnern, weshalb sie nach einer Ecke per Kopf durch Tim Kister in Führung gingen (17.).

Die folgenden Torversuche durch Dräger (30.), Michel (35.) und Vasiliadis (42.) blieben ohne Erfolg. Mit dem Rückstand im Nacken ging es in die Halbzeitpause.

Mit deutlich mehr Tempo kamen die SCP-Kicker aus der Kabine und hatten erneut starke Möglichkeiten durch Michel (63. und 66.) und Gueye (71.), scheiterten aber immer wieder am SVS-Keeper.

Erst in der 4. Minute der Nachspielzeit fiel schließlich das verdiente Tor durch Philipp Klement (90.), der einen Strafstoß sicher im linken Eck verwandelte.

Am 13. April empfängt der SC Paderborn den MSV Duisburg (13 Uhr).

Mehr zum Thema SC Paderborn 07:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0