Schauspieler Rolf Hoppe mit 87 Jahren gestorben

Dresden - Der Dresdner Schauspieler Rolf Hoppe, bekannt etwa aus dem Märchenfilm "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel", ist tot.

Der deutscher Schauspieler Rolf Hoppe, aufgenommen in seinem Haus.
Der deutscher Schauspieler Rolf Hoppe, aufgenommen in seinem Haus.  © DPA

Er starb am Mittwoch im Alter von 87 Jahren, wie seine Familie der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag mitteilte.

Rolf Hoppe wurde am 6. Dezember 1930 in Ellrich im Harz geboren. Schon zu DDR-Zeiten gehörte er zu den bedeutendsten Schauspielern, und auch international wurde er für sein enormes schauspielerisches Können gefeiert.

In Dresden war Hoppe 1977 Mitglied im Ensemble des Dresdner Schauspiels. Doch er war nicht nur auf der Theater-Bühne zu sehen, sondern auch in zahlreichen Rollen im Kino und Fernsehen.

Besonders hervorzuheben ist seine Rolle als Hermann Göring in "Mephisto". Der Film erhielt 1982 einen Oscar als bester ausländischer Film.

Einem breiten Publikum wurde Rolf Hoppe als König in dem Klassiker "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" (1973) bekannt.

Zuletzt wirkte er in vielen populären Fernsehserien mit, darunter "Spreewaldkrimi", "Der Bulle von Tölz" und zum Beispiel in dem Kinofilm "Alles auf Zucker".

2017 wurde Rolf Hoppe mit dem St. Georgs Orden des Semperopernballs in Dresden ausgezeichnet (TAG24 berichtete).

2017, beim 12. SemperOpernball in Dresden, Rolf Hoppe mit Wolfgang Stumph (li.) und Gunther Emmerlich (re.)
2017, beim 12. SemperOpernball in Dresden, Rolf Hoppe mit Wolfgang Stumph (li.) und Gunther Emmerlich (re.)  © DPA
Filmszene aus "Mephisto".
Filmszene aus "Mephisto".  © Sammlung Richter
Unvergessen: Rolf Hoppe als König in "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel".
Unvergessen: Rolf Hoppe als König in "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel".  © Sammlung Richter

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0