Sexy Unter-Tage-Kalender jetzt auch mit Kerlen!

Scheibenberg - Der Zeitgeist hat die "Unterwelt" erreicht! Der Nacktkalender "Erotica Mineralis", seit 2006 ein alljährlicher Hingucker, bekommt für 2020 erstmals eine maskuline Variante. Lauter nackte Kerle unter Tage...

Hau rein, Kumpel! Dieser Bergmann macht im Februar 2020 eine gute Figur.
Hau rein, Kumpel! Dieser Bergmann macht im Februar 2020 eine gute Figur.  © PR/Olaf Martin

Fotograf Olaf Martin (48) aus Scheibenberg fuhr einst selbst ins Bergwerk ein. "Ich habe bei der Wismut 'Hauer mit Abitur' gelernt", verrät er. Dann kam die Wende, Martin schulte um zum Fotografen.

Die Idee, nackte Mädels im Stollen abzulichten, kam beim Besuch eines Besucherbergwerks in Breitenbrunn. Seither hat der Fotograf viel Routine bei seinen unterirdischen Fotoshootings erworben - das hilft. Olaf Martin: "Allzu lange darf es schließlich nicht dauern bei gerade mal 6 bis 7 Grad im Stollen."

Seine weiblichen Fotomodelle findet Martin im Internet in deutschlandweiten Karteien. Schwieriger war dagegen die Suche nach männlichen "Posern". Doch auch die fanden sich schließlich. "Ein echter Bergmann ist auch dabei. Der fragte wiederum ein paar Bekannte, und so ging es weiter", erzählt der Unter-Tage-Fotograf.

Sogar der Ehemann eines weiblichen Kalender-Models wurde angefragt und für passend befunden. Am Ende waren 13 starke Bilder im Kasten, eins fürs Titelblatt und je eines pro Monat.

Sowohl die Mädels- als auch die Jungs-Variante des Kalenders gibt es für 11 Euro (plus Versand) auf der Internetseite des Fotografen zu bestellen. Infos: erotica-mineralis.de

Fotograf Olaf Martin checkt die Bilder. Allzu viel Zeit hat er nicht für seine Shootings.
Fotograf Olaf Martin checkt die Bilder. Allzu viel Zeit hat er nicht für seine Shootings.  © PR/Olaf Martin
Wer will schon in den Himmel, wenn's in der Unterwelt so aussieht?
Wer will schon in den Himmel, wenn's in der Unterwelt so aussieht?  © PR/Olaf Martin
Will die uns verschaukeln? Wohl eher mit ihrem Rücken entzücken.
Will die uns verschaukeln? Wohl eher mit ihrem Rücken entzücken.  © PR/Olaf Martin

Titelfoto: PR/Olaf Martin

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0