Scheune steht in Flammen: 30-Jähriger Mann festgenommen!

Tätzschwitz - Am frühen Mittwochmorgen gegen 2.15 Uhr brannte in Elsterheide (Landkreis Bautzen) eine Scheune auf der Koschener Straße lichterloh (TAG24 berichtete).

Eine Anwohnerin fotografierte den Brand auf der Koschener Straße.
Eine Anwohnerin fotografierte den Brand auf der Koschener Straße.  © privat

Alarmierte Kameraden der Feuerwehren Hoyerswerda, Schwarzkollm, Tätzschwitz, Lauta und Großkoschen löschten den Brand mehrere Stunden. 

Das Feuer beschädigte die Scheune sowie das Dach eines angrenzenden Wohnhauses. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Laut Polizei Görlitz wird der Sachschaden auf 60.000 Euro geschätzt. 

Anwohner Rainer W. erzählte gegenüber TAG24: "Wir sind durch die Sirene wach geworden. Die Scheune gegenüber stand bereits in meterhohen Flammen. Ans Schlafen war durch die ganzen Feuerwehrfahrzeuge und das Feuer nicht mehr zu denken."

Die Koschener Straße war noch Stunden nach dem Einsatz für Autos nicht befahrbar. "Da die Straße noch gesperrt war, musste ich statt mit dem Auto mit dem Fahrrad auf Arbeit fahren. Zum Glück wurde niemand verletzt", so Rainer W.

Fährtenhund spürte Tatverdächtigen auf

Spürhund "Tye" hat den Tatverdächtigen erschnüffelt.
Spürhund "Tye" hat den Tatverdächtigen erschnüffelt.  © Polizei Görlitz

Wie die Polizei außerdem mitteilt, wurde in der Nähe des Tatorts ein Verdächtiger festgenommen. Fährtenhund Tye der Inspektion Zentrale Dienste der Polizeidirektion Görlitz unterstützte die Beamten beim Aufspüren des 30-jährigen Deutschen.

Der Mann bleibt im Gewahrsam. Wie lange die Freiheitsentziehung andauert, wird am Donnerstag entschieden.

Die Polizei ermittelt zur Brandursache. 

Das Dach des Hauses wurde durch den Brand stark beschädigt.
Das Dach des Hauses wurde durch den Brand stark beschädigt.  © privat

Das ist nunmehr der fünfte Brand in der Region seit dem 19. Mai 2020. 

Titelfoto: privat

Mehr zum Thema Nachrichten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0