Schüsse in Köln: Angeschossener Mann (21) schwebt in Lebensgefahr!

Köln – Bei Schüssen im Bereich der Waldecker Straße in Buchforst wurde ein Mann am frühen Samstagmorgen schwer verletzt.

Der verletzte Mann wurde in ein Krankenhaus geliefert.
Der verletzte Mann wurde in ein Krankenhaus geliefert.  © Daniel Leberich

Kurz nach 2 Uhr wurde die Kölner Polizei über Schüsse in Buchforst informiert.

Beim Eintreffen fanden die Beamten einen angeschossenen Mann vor.

Nach Sicherung der Umgebung wurde der verletzte Mann durch den Rettungsdienst behandelt und unter Notarzt- und Polizeibegleitung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei startete parallel eine Fahndung nach dem oder den Tätern, welche offenbar in einem Auto vom Tatort geflüchtet waren, offenbar bisher erfolglos.

Später konnte die Polizei dann doch einen Wagen mit mehreren Einschusslöchern sicherstellen und durchsuchte einen weiteren Wagen eine Straßenecke weiter.

Die Schüsse durchsiebten die Fahrerseite des Wagens.

Angaben zum Opfer konnte die Polizei noch nicht machen. Die Hintergründe der Tat sind noch völlig unklar. Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen übernommen.

Update, 12.52 Uhr: Mann schwebt nach Schussverletzung in Lebensgefahr

Die Polizei nahm drei Verdächtige fest, ließ sie aber kurz darauf wieder frei. Sie hatten zwar ein Waffe dabei. Aus dieser wurde allerdings laut Polizei nicht geschossen. Medienberichte, nach denen die mutmaßlichen Täter aus dem Rocker-Milieu stammen würden, wurden von der Polizei nicht bestätigt.

Nach dem Täter oder den Tätern wird weiterhin gefahndet. Der Mann schwebt bislang in Lebensgefahr. Der 21-Jährige liegt nach einer Notoperation auf der Intensivstation. Die Mordkommission sucht Zeugen, die Angaben zur Tat, den Beteiligten sowie den Umständen nach der Tat machen können.

Update, 14.05 Uhr Opfer fuhr mit Beifahrer zunächst in Bar

Bei den Schüssen blieb ein 16 Jahre alter Beifahrer unverletzt. Die beiden jungen Männer organisierten sich laut Polizei zunächst private Hilfe und ließen sich zu einer Bar im Kölner Stadtteil Buchforst bringen -erst dann wählten sie den Notruf.

Warum sie das so machten, war zunächst völlig unklar. Der 21-Jährige musste im Krankenhaus notoperiert werden und war auch Stunden später noch in Lebensgefahr.

Unklar war auch, warum das beschossene Auto erst nach Eintreffen der Polizei zum Tatort gebracht wurde.

Mitten in Nacht wurde auf einen VW-Golf geschossen.
Mitten in Nacht wurde auf einen VW-Golf geschossen.  © Daniel Leberich

Titelfoto: Daniel Leberich

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0