Schietwetter? So macht dein Sonntag in Hamburg trotzdem Spaß!

Hamburg – Zwar ist der Himmel angeblich nirgendwo so schön grau wie in Hamburg, trotzdem müsst ihr am Wochenende nicht draußen in der Kälte bibbern, um was zu erleben. Hier kommen die lässigsten, überdachten Events in Hamburg am Sonntag!

Indoor-Flohmarkt mit Vinyl-Floor am alten Fischereihafen

"Endlich wieder Flohmarkt mit Musik im Hafenklang!", werden sich einige denken. Und tatsächlich wird an diesem Sonntag in der unteren Etage im Hafenklang (Große Elbstraße 84) ab 14 Uhr wieder alles angeboten, was das Shopping-Herz aller Retro-Liebhaber und Second-Hand-Fans begeht – außer lebende Tiere, Arztbesteck und Handyhüllen, versteht sich. Perfekt um entspannt zu Stöbern!

Einen extra groovigen Leckerbissen gibt es dann noch für alle Musikliebhaber, Plattensammler und Vinly-Fetischisten: Der Goldene Salon in der ersten Etage ist ausschließlich der Schallplattenbörse vorbehalten. Also, "Shake it up!", wie Divine wohl röhren würde.

Wegbereiter und feinstes Sample-Material für die House Music von heute: Eine Second-Hand-Vilny von Dance-Star Divine mit dem Titel "Shake it up".
Wegbereiter und feinstes Sample-Material für die House Music von heute: Eine Second-Hand-Vilny von Dance-Star Divine mit dem Titel "Shake it up".  © 123RF

Michael Wolf mit "Life in Cities" in den Deichtorhallen

Ein absoluter Hingucker ist die zahlreiche Werkserien und eine riesige Wandinstallation umfassende Ausstellung von Michael Wolf unter dem Namen "Life in Cities" im Haus der Photographie. Zu sehen sind Werke von Wolfs Anfängen als Dokumentarfotograf bis hin zu Auszügen aus seinen jüngsten Arbeiten.

Die Arbeiten Michael Wolfs sollen die Lebensbedingungen in Mega-Metropolen wie Hongkong, Tokio, Chicago und Paris reflektieren und greifen laut Veranstalter Themen wie Bevölkerungsverdichtung, Massenkonsum, Privatsphäre und Voyeurismus auf. Die aktuell ausgestellten Fotoserien und die Wandinstallation im XXL-Format mit dem Titel "The Real Toy Story" bringen auf den Punkt, was das Leben in überbevölkerten, rasant wachsenden Weltmetropolen kennzeichnet.

Die Deichtorhallen, die auch "Haus der Photographie" heißen. Wie der Name schon verrät, gibt es hier häufig Fotoausstellungen.
Die Deichtorhallen, die auch "Haus der Photographie" heißen. Wie der Name schon verrät, gibt es hier häufig Fotoausstellungen.  © DPA

Comedy-Klatsche: Bembers mit "Kaputt oder was?" im Nochtspeicher

Der süddeutsche Comedian Roman Sörgel feiert seit Jahren in der gesamten Bundesrepublik mit seiner Kunstfigur "Bembers" Erfolge. Jetzt kommt er für einen Gig nach Hamburg in den Nochtspeicher (Bernhard-Nocht-Straße 69a). Der Komiker rockt mit seinem vierten Soloprogramm „Kaputt oder was?” in fränkischer Mundart – stets etwas schroff, aber irgendwie auch herzlich.

Tickets gibt es im Online-Vorverkauf. Einen Song zur neuen Live-Show von Bembers „Kaputt oder was?“ findet ihr natürlich auch jetzt schon auf YouTube:

Letzter Ausstellungstag von "zero.point.positions" im Künstlerhaus Lauenburg

Das Künstlerhaus Lauenburg (Elbstraße 54) im Herzen der Altstadt ist schon an sich ein besonderes Gebäude. Wer hier noch ein letztes Mal die Ausstellung "zero.point.positions" von Janine Eggert sehen möchte, dem bietet sich am Sonntag die letzte Chance sich die Werke der ehemaligen Stipendiatin des Hauses anzusehen.

Zero Point beschreibt den Nullpunkt eines Koordinatensystems - einen Anfang, der sich einer numerischen Festlegung (noch) entzieht. Wer dazu Fragen stellen und diese Ausstellung besser verstehen möchte, der schaut noch am heutigen Sonntag in Lauenburg vorbei – es ist der letzte Ausstellungstag.

Trommelwirbel bei STOMP im Mehr! Theater am Großmarkt

Wer am Sonntag eine Runde wild wummernden Spaß braucht, der bekommt auch kurzfristig vor Ort noch Tickets für das furioseste, originellste und witzigste Rhythmusspektakel des Wochenendes: STOMP.

Die Performance-Show ist wieder auf Tour, macht Halt in Hamburg und sorgt hier für staunende Augen, klingelnde Ohren und trainierte Lachmuskeln. In der eindrucksvollen Halle des Mehr! Theaters am Großmarkt (Banksstraße 28) wird schon am frühen Nachmittag richtig Rabatz gemacht – egal ob mit Streichholzschachteln, Besen oder Mülltonnen. Der STOMP-Kosmos ist vielfältig und erfindet sich immer wieder neu. Da ist das Schmuddelwetter draußen umgehend vergessen!

Das "Mehr! Theater am Hamburger Großmarkt, das sich hier im Dach eines Autos spiegelt hat aktuell die Drum-Show STOMP im Programm.
Das "Mehr! Theater am Hamburger Großmarkt, das sich hier im Dach eines Autos spiegelt hat aktuell die Drum-Show STOMP im Programm.  © DPA

Mehr zum Thema Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0