Schildbürger-Streich um neue Mini-Turnhalle

Ein Schmuckstück, innen und außen. Ist sie aber auch groß genug?, fragt die CDU-Fraktion jetzt bei der Stadtverwaltung nach.
Ein Schmuckstück, innen und außen. Ist sie aber auch groß genug?, fragt die CDU-Fraktion jetzt bei der Stadtverwaltung nach.

Von Lena Petzoldt und Torsten Schilling

Chemnitz - Das André-Gymnasium auf dem Kaßberg erhält für 4,5 Millionen Euro eine neue Turnhalle. Doch die scheint eine Nummer zu klein auszufallen. Mehrere Klassen müssen weiter in die Hartmann-Halle zum Unterricht. Die CDU hat Klärungsbedarf.

Rund 1000 Schüler des André-Gymnasiums turnten bislang in einer kleinen Halle im Schulhaus. Weil die nicht reichte, gingen manche Klassen in die Hartmann-Halle. Der Stadtrat beschloss daher 2014 den Bau einer Zweifeldhalle. „Mit der sollte die Nutzung der Hartmann-Halle entfallen.“

Ob das Ziel erreicht wird, ist offen. „Wir sind gerade bei den Planungen“, so Schulleiter Andreas Gersdorf (56). „Damit alle Schüler in der Halle unterrichtet werden können, wird ab dem Schuljahr 2016/17 eine neunte und zehnte Stunde eingeführt. Wir stricken mit der heißen Nadel.“

Bald ist sie fertig, die neue Sporthalle für das André-Gymnasium auf dem Kaßberg.
Bald ist sie fertig, die neue Sporthalle für das André-Gymnasium auf dem Kaßberg.

Die Klassenstufen elf und zwölf haben dann erst 17 Uhr aus. Einige Zwölftklässler müssen aber auch im laufenden Schuljahr weiter in die gut einen Kilometer entfernte Hartmann-Halle zum Sport.

Doch nicht nur das. Eigentlich sollte die neue Sporthalle im Sommer 2015 fertig sein. Neuer Eröffnungstermin laut Rathaus ist der 7. März. Gestern war Bauabnahme. „Grund für die Verzögerung waren Einsprüche bei der Ausschreibung“, so die Pressestelle.

Das Projekt werde dadurch rund 100.000 Euro teurer.

Die CDU will wissen, ob die Zweifeldhalle ausreichend groß geplant wurde. „Kann verbindlich sichergestellt werden, dass alle Schulklassen zum Sportunterricht die neue Halle nutzen können?“, fragen die Stadträte Alexander Haentjens (46) Alexander Dierks (28). Die Antwort steht noch aus.

MOPOPraktikantin Lena Petzoldt (14, F.u., r.) hat für den Bericht zur Sporthalle ihren Schulleiter Andreas Gersdorf (56, F.o.) in der MOPO-Redaktion interviewt.
MOPOPraktikantin Lena Petzoldt (14, F.u., r.) hat für den Bericht zur Sporthalle ihren Schulleiter Andreas Gersdorf (56, F.o.) in der MOPO-Redaktion interviewt.

Fotos: Klaus Jedlicka


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0